Rocken, bis die Halle brennt

Von Marko Völke Veröffentlicht: Mittwoch, 25. März 2015, 13:04 Uhr
Der Live-Konzerte-Monat April der Saarbrücker Agentur „Saarevent“ in der Garage und Saarlandhalle im Überblick:

„Für mich bedeutet auf Tour zu sein Freiheit“, steht für Johannes Oerding fest. Am 16. April stellt der Münsteraner Sänger- und Songschreiber sein neues Album „Alles brennt“ live in der Saarbrücker Garage vor. Doch der Pop-Musiker gehört noch zu den eher leiseren Gästen, die in diesem Monat im Konzert-Programm des Veranstalters „Saarevent“ zu finden sind. Denn im April wird in der Garage wieder gerockt, bis die Halle „brennt“.

So macht am 6. April die „Hatefest“-Tour mit Death- und Black-Metal-Bands wie Six Feet Under und Marduk dort Station. Und am 10. April gibt es „Zucker für die Affen“ mit Montreal. Unter diesem Titel ist nämlich die Hamburger Punkrock-Formation zurzeit unterwegs. Emil Bulls gelten dagegen als ein Aushängeschild der süddeutschen Musikszene. Am 14. April ist die Alternative-Metal-Gruppe aus München in Saarbrücken zu Gast.

Mit zirka zehn Millionen verkauften Tonträgern, 16 Studien-Alben und mehr als 2 800 Konzerten in 60 Ländern gilt Doro als die „Queen Of Rock“. Am 19. April kommt sie auf ihrer Europatour in die Garage. Melodic Hardcore aus Großbritannien ist dann am 22. April mit Heart in Hand angesagt. Und auch die Neuen-Deutsche-Härte-Vertreter Megaherz gibt es live zu erleben. Am 26. April wollen sie auf ihrer „Zombieland“-Tour in der Garage für düstere Riffs und coole Grooves sorgen. Im Kleinen Klub haben sich zudem am 1. April der australische Sänger und Songschreiber Jaimi Faulkner sowie am 24. April die saarländische Synthipop-Formation Equatronic angesagt. In der großen Saarlandhalle hat „Saarevent“ ebenfalls zwei Konzerte im Programm: So heißt es am 13. April bei Deichkind: „Niveau Weshalb Warum?!“. Die 1997 gegründete Hamburger Hip-Hop- und Electropunk-Formation ist für ihre ausgefallenen Live-Auftritte mit schrägen Kostümen, aufwendigen Effekten und Interaktionen mit dem Publikum bekannt. Das Abschieds-Konzert von Unheilig an 23. April ist dagegen bereits ausverkauft.



www.garage-sb.de

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Anzeige




Info Linktipps
Anzeige
Anzeige