Saarland, L 295 zwischen Wemmetsweiler und Heiligenwald, Unfallaufnahme, Vollsperrung (06:07)

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

0:7! SV Elversberg kassiert historische Niederlage

Köln. Normalerweise reagiert SVE-Trainer Günter Erhardt gefasst auf Niederlagen und Siege. Himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt gibt es bei dem 49-Jährigen nicht. Sachlich wird analysiert und bei Bedarf auch mal jemand an den Pranger gestellt. Am vergangenen Samstag war das alles anders. Die SV Elversberg hat in der Regionalliga West mit 0:7 gegen den FC Köln II verloren. Die höchste Niederlage der SVE in ihrer 14-jährigen Regionalliga-Geschichte. „Köln war stark, die hatten ein paar aus dem Bundesligakader dabei. Gegen die kann man verlieren. Vielleicht zwei oder drei null“, sagte Erhardt, bevor er nachdachte und sein Blick ins Leere ging. „Wir hatten die beste Innenverteidigung der Liga und haben jetzt in zwei Spielen elf Gegentore bekommen. Es ist unglaublich, was wir für Fehler gemacht haben“, sagte Erhardt.

Vor 350 Zuschauer im Kölner Franz-Kremer-Stadion durften Emre Anuk, Max Englert und Adam Fall für die zuletzt formschwachen Martin Willmann, Christian Mikolajczak und Wilko Risser von Beginn an spielen. Doch die Umstellungen brachten nichts ein. Reinhold Yabo (21.) und José-Pierre Vunguidica (42.) schossen den FC Köln II noch vor der Pause mit 2:0 in Führung. Zudem musste SVE-Defensivspieler Samir Kozarac mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden (34.). Nach dem Seitenwechsel kam der FC Köln kam im Fünf-Minuten-Takt zu Toren. Erneut Vunguidica (50.), dreimal Simon Terodde (60., 68., 89.) und Thiemo-Jerome Kialka (78.) trafen zum 7:0 für den FC Köln. Einen weiteren Rückschlag musste die SVE in der 65. Minute hinnehmen, als sich Rene Schwall die Schulter auskugelte und ebenfalls ausgewechselte wurde. leh

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein