A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

1. FCS: Ferner (61) soll für Trainerlizenz 3. Liga in Köln die Schulbank drücken - FC 44 Wochen ohne Trainer?

FCS-Trainer Dieter Ferner.

FCS-Trainer Dieter Ferner.

Geht es nach dem Deutschen Fußball-Bund, muss der 1. FC Saarbrücken schnell eine Lösung finden: Denn dann muss der FCS in den kommenden zehn Monaten weitestgehend ohne Trainer Dieter Ferner auskommen.

Saarbrücken. Der Regionalligist 1. FC Saarbrücken, der als Aufsteiger in die 3. Liga feststeht, muss wohl in den kommenden zehn Monaten weitestgehend ohne Trainer Dieter Ferner auskommen. Geht es nach dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), dann muss der 61-Jährige die Fußball-Lehrerlizenz erwerben und in den seit vergangener Woche laufenden Lehrgang einsteigen. "Es gab eine Änderung der Satzung. Nach Paragraph zehn der Ausbildungsordnung ist ein sofortiger Antritt der Ausbildung erforderlich", erklärt Stefan Brause vom DFB. Der Lehrgang dauert 44 Wochen und wird in der Regel montags bis donnerstags an der Sporthochschule in Köln durchgeführt.

Beim 1. FC Saarbrücken war man bislang davon ausgegangen, dass Ferner erst zum Lehrgang 2011 antreten muss. "Es gibt keine Ausnahmeregelungen mehr", betont Brause: "Der DFB hat klare Richtlinien, die nicht diskutabel sind." Ferner wollte gestern keine Stellung zu dem Thema nehmen: "Ich kann nur sagen, dass der Verein mit dem DFB im Gespräch ist." FCS-Präsident Horst Hinschberger hat dies übernommen: "Wir wollen bis Donnerstag eine Lösung erzielt haben. Unser Ziel ist es, dass Dieter Ferner die Verantwortung für unsere Mannschaft behält."

Alternativ könnte Co-Trainer Andreas Fellhauer die Mannschaft übernehmen oder an dem Lehrgang teilnehmen. Dann müsste er zum Cheftrainer gemacht werden. Dazu sagt Hinschberger: "Es gibt keinen Plan B.  Wir müssen uns erst über Alternativen Gedanken machen, wenn Plan A scheitert."

Laut DFB hätte Ferner auch in den Lehrgang einsteigen müssen, wäre der FCS erst am letzten Spieltag aufgestiegen. "Auf Anweisung des DFB haben wir ihm einen Platz freigehalten", hatte Ausbildungsleiter Frank Wormuth bereits am Sonntag gesagt. Zu Sanktionen gegenüber dem Club, sollte Ferner oder ein anderer FCS-Trainer nicht die Ausbildung beginnen, wollte man beim DFB nichts sagen. Man gehe davon aus, dass Saarbrücken die Regeln einhalte.

Fans des FCS machen derweil für ihren "Trainergott" mobil. Das Fanmagazin "Leuchtturm" hat einen Brief an den DFB verfasst und Anhänger aufgerufen, die Aktion zu unterstützen. Unter dem Motto "Lasst Dieter Trainer sein" fordern sie eine Ausnahmeregelung und führen dafür Rinus Michels, Ex-Trainer des 1. FC Köln, ins Feld. Er durfte in den 80er Jahren ohne Fußball-Lehrerlizenz in der Bundesliga arbeiten. cor

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein