A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Illingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen blockiert (17.12.2017, 23:22)

A1

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

1. FCS: Trainer Sasic warnt schon vor Abstieg

FCS-Kapitän Marc Lerandy ist suspendiert worden.

FCS-Kapitän Marc Lerandy ist suspendiert worden.

Die Nachricht schlug ein wie ein Blitz: Marc Lerandy, der Kapitän des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken, wurde am Dienstag aus dem Trainingslager in Bosen nach Hause geschickt. Der neue FCS-Trainer Milan Sasic hatte dem 31-jährigen Innenverteidiger einen unzureichenden körperlichen Zustand vorgeworfen und die fehlende Bereitschaft, an den Defiziten zu arbeiten (wir berichteten).

Dem Donner folgte gestern ein Grollen. „Wir haben in der Richtung alles gesagt“, erklärte Sasic, der wenig erfreut war, wie schnell die Information über die Suspendierung des Kapitäns an die Öffentlichkeit gelangt ist. Der Verein hatte am späten Dienstagabend – offenbar aufgrund der Recherchen der Saarbrücker Zeitung – eine Pressemitteilung herausgegeben und Lerandys Suspendierung bestätigt.

Nach dem Grollen wurde es dann still. Der betroffene Spieler ist abgetaucht, reagiert nicht auf Anrufe oder Nachrichten. Lerandys Berater Konstantin Liolios war für eine Stellungnahme ebenfalls nicht zu erreichen.
Sasics Aussage, Lerandy sei „in einem schlechten Fitnesszustand und war nicht bereit, dies aufzuarbeiten“, könnte man in Richtung Arbeitsverweigerung deuten. Ob dies arbeitsrechtliche Konsequenzen hat, müsste der für den sportlichen Bereich zuständige Vizepräsident Harald Ebertz beantworten. Auf Anfrage teilte FCS-Pressesprecher Christoph Heiser aber mit: „Bezüglich dieser Thematik hatten wir gestern eine Pressemitteilung verschickt, weitere Äußerungen sind von Vereinsseite aktuell nicht beabsichtigt.“

Lerandy war 2009 vom Bezirksligisten VfR Willstätt zum damaligen Regionalligisten Saarbrücken gekommen und hatte unter Trainer Dieter Ferner großen Anteil am Drittliga-Aufstieg. Ferners Nachfolger Jürgen Luginger machte den 31-Jährigen im vergangenen Jahr zum Kapitän. Nachdem er in den Jahren zuvor insgesamt nur eine Handvoll Pflichtspiele verpasst hatte, kam Lerandy in dieser Saison bislang erst auf drei Einsätze. Luginger hatte ihn vor dem DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen aus der Startelf genommen, auch Sasic ließ ihn draußen. Der Vertrag des Kapitäns läuft im Sommer aus. Die Zeichen stehen aber klar auf Trennung.

Was letztendlich zu Lerandys Suspendierung geführt hat, blieb auch gestern im Detail ungeklärt. Sasics Linie dagegen wird immer deutlicher: „Wir müssen endlich Ordnung in diesen Verein bekommen. Sonst steigen wir ab.“ Und das wäre dann, um im Bild zu bleiben, eine Naturkatastrophe.


Der FCS hat das Testspiel gestern Abend bei F91 Dudelange mit 4:0 gewonnen.
Vito Plut, einer von vier eingesetzten Testspielern, schoss das 2:0 und 3:0 (53. und 76.) und erzwang ein Eigentor zum 4:0 (86.). Auch das 1:0 (47.) war ein Eigentor der Luxemburger.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein