A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Merzig und AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug (20:13)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

10. Mittelalterliches Treiben an Pfingsten in Köllerbach

 Zwischen die Ruinen der Burg Bucherbach schmiegen sich die Marktstände beim Mittelalterlichen Treiben am Pfingstwochenende.

Zwischen die Ruinen der Burg Bucherbach schmiegen sich die Marktstände beim Mittelalterlichen Treiben am Pfingstwochenende.

Die Burg Bucherbach ist die perfekte Kulisse für das Mittelalterliche Treiben. 2004 ging dort die erste Veranstaltung dieser Art über die Bühne, vom 7. bis 9. Juni steht nun die zehnte Auflage an. „Viele Teilnehmer der ersten Stunde finden sich heute noch ein, Händler wie Gäste. Inzwischen ist Pfingsten auf Bucherbach ein feststehender Termin in der Mittelalterszene des Landes“, sagt Ludwig Heil, Vorsitzender des Vereins „Die Tafelrunde“.

Dem dreitägigen Programm an der Burg vorgeschaltet ist ein Kulturabend, der am Freitag, 6. Juni, um 18.30 Uhr in der Köllerbacher Martinskirche beginnt. Nach einer kunsthistorischen Führung mit dem Hausherrn, Pfarrer Professor Joachim Conrad, gibt es ein Konzert mit Mittelalterlicher Musik: mit der Harfnerin Hilde Fuhs und Pipes’n’Strings. Auch Theoderich Nemmersatt, so lautet der Künstlername eines Spielmannes aus Saarlouis, werde dort eine Kostprobe seines Könnens geben, kündigt Ludwig Heil an.

Pipes’n’Strings und Theoderich Nemmersatt treten auch beim Mittelalterlichen Treiben auf, ebenso Andra der Barde und der Harfner Eques Draconis. Weitere Marktakteure sind William der Zauberer und die Spielgemeinschaft Teufelsburg. Der Samstag wird gegen 22 Uhr mit einem ausgiebigen Feuerprogramm abgeschlossen. Am Sonntag ab 20 Uhr ist ein Tavernenspiel vorgesehen.

Das Ritterlager eines hochmittelalterlichen Ministerialen (mit Rüstkunde) wird ebenso ein Höhepunkt sein wie das mittelalterliche Badehaus und die Darstellung der Tempelkomturei Pinningen. Heil: „Vervollständigt wird der Lagerbereich durch den Grafen von Saarwerden, das Barbarenlager und das Kerpenvolk.“ NebenMittelalterlichem und Speis und Trank bieten die Händler beispielsweise auch historische Gewandungen, Geschmeide, Lederwaren, Keramik und Rüstzeug an. Die Woll- Erzeugung wird gezeigt, für Kinder Bogenschießen angeboten, bei gutem Wetter auch Ponyreiten. Um die Burg werden sich die Lager und die Taverne „Alkoholix“ gruppieren. Mittelpunkt der Veranstaltung ist das Lager der Tafelrunde, die auch für Schaukampf, Gaukelei, Tanz, Feuerprogramm, Musik und Prozessdarstellung sorgt. Ludwig Heil und der Püttlinger Bürgermeister Martin Speicher eröffnen das Spektakel am Samstag, 7. Juni, 15 Uhr, in der Burg Bucherbach. Am Pfingstsamstag läuft das Programm von 11 bis 20 Uhr, am Pfingstmontag von 11 bis 18 Uhr.

Heil betont, das Mittelalterliche Treiben sei „nur mit der Unterstützung der Stadt Püttlingen realisierbar, da wir die Veranstaltung vollständig selbst finanzieren und mit deutlich gesteigerten Programmkosten den Rand des Machbaren erreichen“. Deshalb kostet Erwachsene der Eintritt zum Markt auch drei Euro pro Tag. Es sei denn, sie kommen mittelalterlich gewandet. Dann ist der Eintritt ebenso frei wie für „Kinder unter Schwertmaß“, wie Heil sagt. Heißt: für Kinder, die weniger als 1,20 Meter messen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein