B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Zwischen Kreuzung Niederlinxweiler und Kreuzung Oberlinxweiler Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, Gefahr durch defektes Fahrzeug (10:35)

B41

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

13-Stunden-Schichten am Bostalsee: Angestellte werfen Handtuch

Der Ferienparkbetreiber CenterParks hat offenbar nicht mit dem Kundenanstrom gerechnet.

Der Ferienparkbetreiber CenterParks hat offenbar nicht mit dem Kundenanstrom gerechnet.

Seit Juli hat der Ferienpark am Bostalsee geöffnet. Schon werfen Mitarbeiter das Handtuch. In den Restaurants, dem parkeigenen Supermarkt und im Lager beklagen sie unzumutbare Arbeitsbedingungen. So auch ein Betroffener, der wegen Stresssymptomen in Behandlung sei. Zudem liege sein Gehalt auf Hartz-IV-Niveau. Eine Beschäftigte schildert: „Wir arbeiten täglich bis 13 Stunden und haben keine Pause.“ Grund: das immense Kundenaufkommen. Eine Kollegin sei deshalb zusammengebrochen und in die Klinik gebracht worden. Ein weiterer Kollege liege wegen Überarbeitung mit Herzproblemen im Krankenhaus.

Eine Informantin: „Ein Berater der Arbeitsagentur in St. Wendel rät uns zur Kündigung auf ärztliche Anweisung.“ Somit können Angestellte die Stelle aufgeben – ohne Einbußen beim Arbeitslosengeld. Unterdessen bestätigt Thomas Mares diese Erfahrungen. Der Sprecher der Arbeitsagentur in Saarbrücken lax: „Der Betreiber Center-Parcs hat wohl nicht mit der Neugierde der Saarländer gerechnet.“ Die nutzten das Konzept eines offenen Parks, das neben Urlauber in den Ferienhäusern auch Tagesausflügler als Kunden vorsieht. So strömten jene in Scharen zum Park. „Aber Center-Parcs hat gegengesteuert“, versichert Mares.

Vielmehr: deren Subunternehmer Elior, als Dienstleister für die Service-Beschäftigten verantwortlich. Holger Görisch, Elior-Chef der drei deutschen von Center-Parcs betriebenen Anlagen: „Wir haben 35 Kräfte über den Stellenplan hinaus eingestellt.“ Damit arbeiteten über 100 im Service – nicht einbezogen die Center-Parcs-Beschäftigten für Verwaltung und Ferienhäuser. Außerdem habe Elior 25 Kollegen aus den Parks Nordheide und Hochsauerland abberufen, um Spitzen abzufangen.

Bis zu zehn stelle ein weiterer Personaldienstleister. Ärger indes bei der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) Saar, deren Geschäftsführer Mark Baumeister: „Wir wundern uns, dass uns weder die Arbeitsagentur noch das Verbraucherministerium darauf hingewiesen haben.“ Nach den Beschwerden über zu lange Arbeitszeiten strebe er nun „zeitnah Betriebswahlen an“. Gleichzeitig kritisierte Baumeister, dass Elior nicht dem saarländischen Flächentarif angehöre. hgn

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein