A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

14 000 Faasebooze bei Umzug in Kleinblittersdorf

So wie hier beim Umzug in St. Ingbert amüsierten sich  tausende Narren bei Umzügen im ganzen Saarland. Am heutigen Rosenmontag geht's weiter...

So wie hier beim Umzug in St. Ingbert amüsierten sich tausende Narren bei Umzügen im ganzen Saarland. Am heutigen Rosenmontag geht's weiter...

Kleinblittersdorf. Super Stimmung, tolles Wetter und eine Fastnachtsparty, die sich gewaschen hatte: Der 53. Kleinblittersdorfer Fastnachtsumzug lockte am gestrigen Sonntag um die 14 000 Faasebooze an die Obere Saar (Fotoshow: Umzug St. Ingbert). Und bereits vor dem offiziellen Start des Zuges wurden in den Straßen Kleinblittersdorfs gefeiert. Helmut Alf moderierte den Umzug in der Ortsmitte und unterhielt die Narrenschar mit flotten Sprüchen. „Wo schlafen die Gardemädchen?“, fragt das Bütten-Ass der M'r sin nit so die Faasebooze über das Mikrofon und gab gleich drauf selbst die Antwort: „Im Gardehäuschen.“ Dem Publikum gefiel's, und so donnerten die Alleh-hopp-Rufe durch die Straßen. Und dann setzte sich der große Umzug in Bewegung.

51 Gruppen hatten sich für das Spektakel angemeldet. Und alle kamen. Die Sitterswalder Kappeskepp befanden sich immer noch auf närrischer Weltreise. Die Indianer aus dem Bliesgau-Reservat hatten auf ihrem Wagen komplette Indianerzelte aufgebaut. Und der Hundeverein aus Kleinblittersdorf warb mit dem Motto „Besser gut frisiert als kastriert“.

Dabei verpassten die Narren auf ihrem Wagen dem Vorsitzenden des Fastnachtsumzug Obere Saar, Patrick Kinsler, eine neue Frisur. „Den Spaß muss man einfach mitmachen. Dann weiß ich, wofür ich das ganze Jahr gearbeitet habe“, sagte der Umzugschef.

Der Musikzug aus Güdingen und der Jugendclub aus Bliesransbach sorgten mit ihrer Musik für gute Laune bei den Narren. Die Auersmacher Kowe hatten ihre Garden und einen großen Mottowagen nach Kleinblittersdorf geschickt.

Als Hühner verkleidet, kamen die Plattfies aus Neufrange mit den Avataren aus Hundlingen aus Frankreich an die Obere Saar zum Feiern.

Der TV Fechingen schickte seine neu gegründete und hübsch anzusehende Cheerleader-Abteilung, und die Kleinblittersdorfer Kneppdräa machten die vielen umstrittenen Spielhalle in ihrem Ort zum Thema. Nach dem Musikzug aus Gersweiler kamen die Garden und der Mottowagen der Bliesransbacher Heckeholer. Die Bübinger Holzäppel hatten mehr als 100 Narren geschickt. Es folgten der SV Auersmacher, der Jugendclub Sitterswald, der Musikverein Brebach und die Menger Faasebooze, die als Müllmänner verkleidet durch die Kleinblittersdorfer Straßen liefen.

Dann gab's ein Dankeschön: Marianne Stupp war zum 43. Mal in Kleinblittersdorf. Sie wurde dafür zum Ehrenmitglied des Fastnachtsumzugs-Vereins ernannt.

Nach der Jugendfeuerwehr marschierten die Garden der Kleinblittersdorfer Rebläuse, gefolgt von ihren Mottowagen, wie in jedem Jahr am Ende des Umzuges an der Oberen Saar.

Nach mehr als zwei Stunden war die tolle Straßenfastnacht zu Ende. In den Kneipen und in der Spiel- und Sporthalle ging die Party noch bis in die Abendstunden weiter.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein