A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Merzig und AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug (01:33)

A8

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

2. Handball-Bundesliga: HG Saarlouis tritt bei Schlusslicht HC Empor Rostock an

Handball (Symbolfoto)

Handball (Symbolfoto)

Handball-Zweitligist HG Saarlouis steht vor einem Pflichtsieg. An diesem Sonntag ist die Mannschaft von Trainer Jörg Bohrmann um 16.30 Uhr beim abgeschlagenen Schlusslicht HC Empor Rostock zu Gast, das von 16 Spielen erst zwei gewinnen konnte. Die sportliche Talfahrt des HC führte im November zur Entlassung von Geschäftsführer Sven Thormann und von Trainer Robert Teichert, auf den Georg Jaunich folgte. Geholfen hat es nichts – zuletzt kassierte Rostock beim Wilhelmshavener HV mit dem 28:39 die elfte Niederlage in Folge.

„In Rostock herrscht im Moment Unruhe. Aber gerade zu Hause hat der HC mehrfach gezeigt, dass er mithalten kann, und hat achtbare Ergebnisse geholt“, sagt der Saarlouiser Trainer Jörg Bohrmann, der weiß, wie schwer sich seine Mannschat gegen die Mitkonkurrenten im Abstiegskampf tut: „Wir fahren dorthin, um das Spiel zu gewinnen. Das geht nur, wenn wir dem Gegner mit Respekt begegnen.“

Der Kader der HG ist zwar trotz der Rückkehr des wiedergenesenen Marcel Engels eng besetzt. Doch bis auf den verbliebenen Langzeitverletzten Philipp Kessler (Schulter) sind alle fit. „Wieder eine Alternative mehr zu haben, kam bei der Mannschaft gut an. Der eine oder andere kommt so langsam an seine körperlichen Grenzen und muss sich während eines Spiels einfach Pausen nehmen“, sagt Bohrmann: „Die Mannschaft ist müde. Wir schauen, dass wir die letzten beiden Spiele in diesem Jahr anständig bestehen und Punkte holen.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein