A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Rohrbach und Kreuz Neunkirchen Gefahr durch defekten LKW (Pannen LKW auf dem Standstreifen) (05:53)

A6

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

2011 zahlte Saarbrücken 70 850 € Windelbonus

Saarbrücken. Eine „positive Zwischenbilanz“ zieht Dezernent Kajo Breuer beim Windelbonus. Der Rückblick auf das erste „Windelbonus-Jahr“ 2011 in Saarbrücken war Thema in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für soziale Angelegenheiten und Integration. Und hier gab es konkrete Zahlen: So wurden 2011 für 2114 Personen (1394 Kinder und 720 Inkontinente) Zuwendungen in einer Gesamthöhe von 70 850 Euro ausgezahlt. Somit haben die Bürger die vom Stadtrat bereitgestellten 200 000 Euro für 2011 nicht ausgeschöpft. Dazu sagte Breuer: „Ich bin froh, dass ausreichend Geld im Haushalt eingestellt wurde, um die Bedürfnisse der Bürger zu befriedigen.“

Die 200 000 Euro habe die Verwaltung als „mittleren Wert“ genommen. Seit 1. Januar 2011 gewährt die Stadt Saarbrücken den Windelbonus. Familien mit Kindern und Menschen, die unter Inkontinenz leiden, sollen finanziell entlastet werden, da sie durch die benötigten Windeln mehr Abfall produzieren. Familien mit Kleinkindern bis drei Jahre bekommen so 25 Euro pro Jahr pro Kind; Menschen, die aus Krankheitsgründen (Inkontinenz) regelmäßig Windeln brauchen, erhalten 50 Euro pro Jahr.

Hintergrund für diese Entlastung war das neue Abfallwirtschaftskonzept der Landeshauptstadt, wonach ab 2011 neben der Grundgebühr auch eine gewichtsabhängige Gebühr bezahlt werden muss.

Die Anträge können jeweils für das rückliegende Kalenderjahr vom 1. Januar bis zum 30. Juni des Folgejahres gestellt werden. Sie können bei den Bürgerämtern persönlich oder schriftlich gestellt werden.  Weitere Infos gibt’s unter Tel. (06 81) 90 50, unter E-Mail: buergeramt@saarbruecken.de und im Internet unter www.saarbruecken.de/windelbonus

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein