A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Nonnweiler-Primstal und AS Nonnweiler-Braunshausen Unfallaufnahme, Gefahr, Richtungsfahrbahn gesperrt (11:49)

A1

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

30 Millionen: Lotto-Jackpot wird wohl heute geknackt

Sechs Richtige plus Superzahl – so lautete bisher die Erfolgsformel für den Lotto-Jackpot. Doch heute könnte erstmals ein einfacher „Sechser“ reichen, um 30 Millionen Euro zu gewinnen.

Saarbrücken. Heute Abend wird sich das Leben eines oder mehrerer Lottospieler von Grund auf ändern. Denn bei der heutigen Ziehung wird der Jackpot in Höhe von 30 Millionen auf jeden Fall geknackt – erstmals in der deutschen Lottogeschichte könnte es zu einer Zwangsausschüttung kommen.

Wenn zum 13. Mal in Folge kein Spieler sechs Richtige plus die passende Superzahl auf seinem Tippschein hat, reichen diesmal „nur“ sechs Richtige zum großen Gewinn. Hat auch die keiner angekreuzt, kommt die nächste Gewinnstufe zum Zuge. Seit Anfang des Jahres sind Zwangsausschüttungen vorgesehen, um die Gewinnsummen in Grenzen zu halten. Denn je höher der Jackpot, desto größer das Spielfieber: „Wir hatten am Samstag einen etwa doppelt so hohen Umsatz wie bei einem Jackpot von unter 10 Millionen“, sagt Thomas Schäfer von Saartoto.

Dass die Chancen auf den 30-Millionen-Coup verschwindend gering sind, blenden viele grenzenlos optimistische Glücksritter wohlwollend aus. Doch die statistischen Wahrheiten sind brutal: Peter Parczewski, Stochastik-Doktorand (Wahrscheinlichkeitsrechung) an der Saar-Uni, beziffert die Chancen auf sechs Richtige plus Superzahl auf etwa eins zu 130 Millionen. Oder: Es ist ähnlich wahrscheinlich, dass ein Geldstück bei 27 aufeinanderfolgenden Münzwürfen jedes Mal mit der Zahl nach oben liegen bleibt. Auch die Aussicht auf sechs Richtige ohne passende Superzahl ist mit einer Chance von eins zu 13 Millionen nicht gerade rosig.

Laut Parczewski gibt es keine Möglichkeit, seine Chancen zu erhöhen: Jede Zahlenkombination ist gleich wahrscheinlich. Trotzdem ist es wichtig, welche Zahlen der Spieler ankreuzt. Schließlich will er sich einen möglichen Gewinn mit möglichst wenigen Mitspielern teilen. Deswegen sollte man versuchen, Zahlen zu tippen, die kein anderer hat. Parczewski: „Das schlaueste ist, seine Zahlen nach dem Zufallsprinzip zu ermitteln.“ So vermeide man, unbewusst nach einem gängigen Muster zu tippen.

Reicht es nicht für den Jackpot, bleibt auch mit drei Richtigen die Hoffnung auf den Millionengewinn: In einer Sonderauslosung werden heute und Samstag insgesamt siebenmal eine Million Euro verteilt.



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein