A620 Saarlouis - Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Luisenbrücke und AS Saarbrücken-Bismarckbrücke in beiden Richtungen mit Hochwasser ist zu rechnen Eine Einrichtung der Hochwasserumfahrung auf der A 620 für den späten Nachmittag/ Abend kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, ihre Fahrzeuge vorsorglich nicht im Umfahrungsbereich/ Gefährdungsbereich abzustellen und die mögliche Sperrung in die Fahrzeit einzuberechnen. (11.12.2017, 16:21)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

30 Nackte wandern durch den Pfälzer Wald

Kaiserslautern/Saarbrücken. Nacktwanderer werden an diesem Samstag im Pfälzer Wald zwischen Kaiserslautern und Landau unterwegs sein. Das Nacktwandern erfreue sich seit etwa einem Jahr steigender Beliebtheit, sagte Horst Kehm von der privaten Initiative nacktwandern.de am Freitag gegenüber unserer Zeitung. Für die vierstündige Wanderung „auf weniger bekannten Wegen“ hätten sich rund 30 Interessierte angemeldet.

„Nacktwandern ist ein Stück Freiheit und für viele eine kleine Flucht aus dem Alltag mit Zwängen – es hat nichts Unsittliches“, erklärt der 52-jährige Frankfurter. Es sei eine Lebenseinstellung, die es erlaube, den kühlen Wind oder die Wärme der Sonnenstrahlen viel intensiver zu erleben. Die Ursprünge der Bewegung gingen auf den Beginn des vergangenen Jahrhunderts zurück, als FKK-Pioniere – getragen von einem romantischen Naturverständnis – bei Wanderungen auf Kleidung verzichteten.

Kehm selbst begann Anfang der 80er Jahre damit, textilfrei an Seen zu baden. Mittlerweile organisiert er auch Sauna- oder Nacktkegel-Treffen für Gruppen. Die Begegnungen mit Bekleideten verliefen „positiv und unspektakulär“: „Man grüßt uns oder lächelt uns zu“, sagt Kehm. Seit den Anfängen der Initiative im Jahr 2000 habe es keine Zwischenfälle mit der Polizei gegeben. Anmelden müsste man Nacktwanderungen nicht.

Interessierte sollten aber, rät Kehm, vorab über die Internetseite www.nacktwandern.de die Veranstalter kontaktieren, da „wegen möglicher Spanner“ keine Daten der Touren ins Netz gestellt werden. Im Saarland hat der Frankfurter noch keine Nacktwanderung organisiert. Kehm: „Ein paar Anfragen hatten wir schon. Mal schauen, vielleicht klappt es ja bald.“ ko








Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein