A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

300 Polizisten: Großeinsatz gestern im Saarland gegen Einbrecher

Bei einer Verkehrskontrolle in der Heinitzer Straße in Bildstock versucht die Polizei am Mittwoch (11.12.2013) Hinweise über Tageswohnungseinbrecher zu bekommen.

Bei einer Verkehrskontrolle in der Heinitzer Straße in Bildstock versucht die Polizei am Mittwoch (11.12.2013) Hinweise über Tageswohnungseinbrecher zu bekommen.

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen hat die Saar-Polizei gestern eine Großaktion gegen Einbrecherbanden gestartet. Von zwölf bis 20 Uhr waren mehr als 300 Beamte im ganzen Saarland im Einsatz, um verdächtige Fahrzeuge und Personen zu kontrollieren. Im Fokus standen dabei alte Autos mit ausländischen Kennzeichen oder Kurzzeit-Zulassungen. Unterstützt wurden die Beamten von der Bundespolizei und Polizisten aus Rheinland-Pfalz, Luxemburg und Lothringen.

Ziele der Aktion waren laut Landespolizeipräsident Norbert Rupp, Täterstrukturen zu ermitteln und die Bevölkerung zu beruhigen: „Perl ist beispielsweise stark betroffen von Wohnungseinbrüchen. Indem wir dort verstärkt kontrollieren, zeigen wir der Bevölkerung, dass die Polizei präsent ist.“ Der Erfolg einer solchen Aktion lässt sich Kripo-Chef Harald Schnur zufolge nicht unmittelbar an Festnahmen festmachen. Vielmehr gehe es darum, bestehende Lagebilder zu ergänzen und Hinweise auf die Täter zu sammeln: „Wir ziehen das Netz immer dichter wie eine Spinne.“ Fällt den Beamten beispielsweise ein Fahrzeug auf, das sie schon beim letzten Kontrolltag in der Nähe eines Tatortes gesehen haben, kann das einen Hinweis auf mögliche Täter liefern.
 
 Seit 2009 sei bundesweit ein starker Anstieg der Wohnungseinbrüche festzustellen, erklärt Schnur. Im Saarland stieg die Zahl der Einbrüche von 2011 auf 2012 um 22 Prozent und lag damit bei 2031 Fällen. Die Aufklärungsquote betrug knapp 11 Prozent. Einen Rückgang der Fallzahlen kann die Polizei für 2013 wohl nicht vermelden, aber auch keine Steigerung – und das sei schon ein Erfolg, betont Schnur. „Auch die Aufklärungsquote wird in diesem Jahr voraussichtlich höher sein als 2012“, sagt Einsatzleiter Michael Henkes. 45 Haftbefehle seien in diesem Jahr bereits vollstreckt worden. noe
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein