A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen Kreuz Neunkirchen und AS Homburg Gefahr besteht nicht mehr (05:50)

A6

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

35.000 Schaden: Saarbrücker Polizei fahndet mit Phantombild nach unbekanntem Autodieb

Dieser Mann soll zusammen mit einem Komplizen im Dezember 2014 während eines Einbruchs in Saarbrücken einen PKW gestohlen haben.

Dieser Mann soll zusammen mit einem Komplizen im Dezember 2014 während eines Einbruchs in Saarbrücken einen PKW gestohlen haben.

Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach einem Unbekannten, der bereits am 14.12.2014 gegen 03:30 Uhr in  Saarbrücken zusammen mit einem Komplizen einen Einbruch begangen und 35.000 Euro Sachschaden angerichtet haben soll.

Wie die Polizei berichtet,  hatten zwei unbekannte Personen bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße „Ober der Deutschmühl“ neben diversen Gegenständen, Urkunden und Bargeld auch den Fahrzeugschlüssel eines braunen VW Golf gestohlen. Diesen entwendeten die Einbrecher daraufhin aus der Garage des Hauses.
Es entstand ein Sachschaden von 35.000 Euro.

Einige Tage später wurden zwei Saarbrücker Autohändler von zwei Männern kontaktiert, die das gestohlene Fahrzeug zum Verkauf anbieten wollten. Die Autohändler schöpften jedoch Verdacht und erfuhren nach einigen Recherchen, dass das Fahrzeug gestohlen war.

Die beiden Unbekannten wurden von den Autohändlern folgemdermaßen beschrieben:

Einer der beiden ist etwa Ende 20 bis Anfang 30 Jahre alt, zirka 180 cm groß und schlank. Er hat blonde Haare und einen leichten Kinnbart. Zum Tatzeitpunkt war er bekleidet mit einer hellgrünen Weste. Er gab an, in der Lebacher Straße in Saarbrücken zu wohnen und seit sieben Jahre Karate zu machen.

Der andere Mann soll 28-30 Jahre alt, zirka 170 cm groß und schlank sein. Er hat schwarze Haare und trug zum Tatzeitpunkt eine hellgraue Jacke mit Kapuze und Jeanshose. Unterm linken Auge hatte er ein Pflaster. Er gab an, nicht in Saarbrücken zu wohnen, jedoch öfter zu Besuch zu kommen und im Bereich Kieselhumes Kampfsport zu betreiben.

Zwischenzeitlich wurde ein Phantombild von einem der Täter erstellt.

Wer Hinweise zu dem oder den Unbekannten geben kann, wird gebeten, sich  bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer (0681) 9321–230 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.


 


 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein