A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West Gefahr durch defektes Fahrzeug (08:41)

A6

Priorität: Sehr dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

45-Jährige von Telefonbekanntschaft bestohlen

Trier. Was zunächst nach harmonischer Beziehung aussah, entpuppte sich als Schwindel und endete mit einem Raub. Ein 45-jähriger Mann soll eine 45-jährige Triererin, die er über eine Telefon-Flirtline kennengelernt hatte, bestohlen und misshandelt haben.

Der Tatverdächtiger konnte im Rahmen der Fahndung in Brandenburg ausfindig gemacht und Mitte der Woche festgenommen werden. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Ermittler gehen davon aus, dass es möglicherweise weitere Opfer gibt.

Der 45-Jährige hatte sich unter falschem Namen ( „Gerhard Granz“ bzw. „Gerhard Branz“ ) mit der  45-Jährigen Frau aus Trier angefreundet. Kurze  Zeit später besuchte er seine neue Bakannte  in ihrer Trierer Wohnung. Als sie ihn am 18. September beim Diebstahl von Bargeld ertappte und zur Rede stellte, war es aus mit der Freundschaft: Er fesselte sein  ahnungsloses  Opfer an den Händen, nahm weiteres Bargeld und einen Laptop mit und verschwand mit einem silberfarbenen Pkw mit spanischem Kennzeichen.

Haftbefehl gegen Betrüger
Mit Hilfe des Opfers konnte der Tatverdächtige identifiziert werden. Die Staatsanwaltschaft Trier beantragte gegen den 45-jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz Haftbefehl. Die Ermittler machten ihn in Brandenburg ausfindig, wo er nun festgenommen, vorgeführt und in eine Justizvollzuganstalt eingeliefert wurde.  Der wegen Betrügereien vorbelastete 45-Jährige wird sich in Trier vor Gericht verantworten müssen.

Die Ermittler schließen nicht aus, dass auch andere Frauen Opfer des Tatverdächtigen geworden sind, zu denen er z.B. unter den Aliaspersonalien „Gerhard Granz“ bzw. „Gerhard Branz“ Kontakt gesucht haben könnte. Weitere Geschädigte, die möglicherweise aus Scham bisher von einer Anzeige abgesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein