A620 Saarbrücken - Saarlouis AS Saarbrücken-Wilhelm-Heinrich-Brücke in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Motorsportveranstaltung bis 18.08.2017 06:00 Uhr (04:34)

A620

Priorität: Dringend

24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
24°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

500 Narren feiern bei Heckeholern und Kappeskepp

 Bliesransbach/Sitterswald. In proppenvollen Hallen wurde an der Oberen Saar am Wochenende der Sitzungskarneval eröffnet. 200 Faasebooze erlebten bei den Bliesransbacher Heckeholer ein tolles Comeback der Fastnacht in der Jahnturnhalle. Dabei stand vor acht Wochen noch gar nicht fest, ob es in dieser Session überhaupt eine Kappensitzung in Bliesransbach geben sollte.

„Wir haben erst nach der Kirmes beschlossen, dass wir eine Kappensitzung machen. Die Halle ist voll, die Stimmung ist prima. Ich glaube, wir haben richtig entschieden“, so Stefan Petry, der Büttenredner der Heckeholer. Als Frau Reibeisen stieg Petry in die Bütt und berichtete wieder über alles und jeden aus der Umgebung. So auch über eine 100-jährige Frau, die als Grund für ihr Alter „täglich sechs mal Sex angab“. Bei der Nachfrage nach dem letzten Mal antwortete die Frau 1946. Aber dann stimme ja ihre Rechnung nicht. „Wieso, wir haben doch erst 20.30 Uhr“, habe die Frau gesagt. Die Jahnturnhalle stand Kopf. Genau wie bei den Auftritten von Antoinette Lillig von den Bübinger Holzäpfel als Gärtner und Carsten Kany von den Auersmacher Kowe als Skilehrer. Auch Gabi Buch von den Heckeholern und das Heckeholer-Ehepaar Arni und Irene brachten die Bütt zum wackeln. Tänzerisch boten die Heckeholer ein anspruchsvolles Programm. Neben den Märschen und Showtänzen der Kinder- und Jugendgarde sowie der Prinzengarde zeigten Selina Umbach, Lisa-Marie Follmar und Carolnie Schwahn-Philippi, die drei Funkenmariechen, ihr Können. Zum Abschluss der Heckeholer-Kappensitzung wirbelte die Tanzgruppe East Rock Stylers über die Bühne, auch das Männerballett wurde mit tosendem Applaus gefeiert.

Mehr als 300 Narren strömten am Samstagabend in die Turnhalle in Sitterswald, wo die Kappeskepp ihre Kappensitzung im Wilden Westen feierten. Der komplette Elferrat war als Cowboys und Indianer verkleidet, die Faasebooze im Saal gaben sich in Feierlaune. Nach Tänzen der Heckeholer-Garden sowie den Eisbrechern in der Bütt Thomas Konrad und Andreas Hensel stand die Halle nach dem Auftritt der Playback-Show-Truppe aus Rilchingen-Hanweiler das erste Mal Kopf. Thomas Huster als Udo Lindenberg, Bernd Dick als Jürgen von der Lippe, Rigobert Dressel als Peter Maffay und Lukas Dressel als Herbert Grönemeyer zeigten eine grandiose Show. In der Bütt zogen Dominique Pfeiffer und Haiko Drewniok als Hansi und Sigrid Urpils über alle Schwiegermütter her, und die Tratschtanten Christine Wilbert und Susanne Scherer ließen an niemandem ein gutes Haar. Urkomisch, wie an der Reaktion des Publikums unschwer zu erkennen war. Genau wie bei den „Zwei Schweschdern“ Sarah Andres und Selina Schramm von den Kappeskepp. Als rauchender Skilehrer stieg Carsten Kany von den Auersmacher Kowe in die Bütt, und nach siebenjähriger Abstinenz gab es bei den Heckeholern wieder ein Männerballett. Die Narren feierten es und baten sie genau wie das Funken-Duo Elena Thiel und Jessika Wolff zur Zugabe auf die Bühne.

Nach der Eröffnung des Sitzungskarnevals in Bliesransbach und Sitterswald folgen in den kommenden Wochen die Kappensitzungen in Auersmacher, Kleinblittersdorf und Rilchingen-Hanweiler. leh
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein