Saarland / Luxemburg: Landesgrenze BAB 8 (D) / A 13 (Lux.), Tunnel Markusbierg in Luxemburg ist wegen Feuerübung bis zum Ende des 21.10.17 gesperrt, Verkehr wird an der AS Schengen abgeleitet. (20.10.2017, 23:07)

Priorität: Normal

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

500 Teilnehmer bei Homburger Firmenlauf

Über 500 Läufer, mit Sicherheit nicht weniger Zuschauer im Start und Ziel-Bereich am Homburger Christian- Weber-Platz und drüber ein fast wolkenlos-blauer Himmel: Die Premiere des Homburger Firmenlaufes am Freitagabend konnte sich bestens sehen lassen. Das Starterfeld gab sich dabei irgendwo zwischen entspannt sportlich bis geistreichüberdreht, immer aber gut gelaunt.

So wie Alexander Jordan, der für das insgesamt vierköpfige Team der Kreisverwaltung – neben ihm gingen noch Milena Dobratz, Madeleine Sersch und Christiane Degel-Lang auf den 5,4 Kilometer langen Rundkurs durch die Homburger City – antrat. „Über den Jordan gehe ich bei diesem Lauf hoffentlich nicht“, lachte der „Kreis-Läufer“. Und mit eben soviel Witz beantwortete er auch die Frage nach der Platzierung, die er für das Team erwartete: „Unter den ersten Hundert.“

Jan Emser, der zu den vier Einzelläufern der Homburger Stadtverwaltung gehörte, zeigte sich mit einem deutlichen Augenzwinkern siegessicherer. „Platz 1, Platz 2, Platz 3 und Platz 4“, so seine knappe Prognose für das Abschneiden der städtischen Delegation. Unzweifelhaft, es herrschte beste Laune in der Innenstadt, und das vor, während und nach dem Lauf. Da verwunderte es nicht wirklich, dass sich auch die Organisatoren von ihrer Sonnenseite zeigten. „Wir sind wirklich sehr zufrieden mit der Resonanz“, strahlte Robert Moldoveanu von Veranstaltungspartner „Orderbook“, zusammen mit der Agentur MEC und der Stadt Homburg verantwortlich für das Laufspektakel. Und Moldoveanu machte klar, dass solche Firmenläufe nicht nur einen sportlichen Charakter haben. „Solchen Veranstaltungen liegt immer auch ein großes Gemeinschaftsgefühl zugrunde.

Und die über 500 Läufer, die hier heute an den Start gehen, legen gleichsam den Grundstein für vielen Homburger Firmenläufe, die hoffentlich in Zukunft hier stattfinden.“ Schon für das nächste Jahr peile man, so Moldoveanu kurz vor dem Start, schon eine Teilnehmerzahl von 3000 bis 4000 an. „Die werden wir mit einer entsprechenden Vorlaufzeit auch mit Sicherheit gewinnen. Homburg ist für eine solche Veranstaltung eine tolle Stadt und bietet sich mit guten Strecken an. Und die Stadtverwaltung und der Gewerbeverein haben und hier wirklich stark unterstützt.“

Für beide von Moldoveanu genannten Partner konnte Axel Ulmcke sprechen, ehrenamtlicher Beigeordneter für Stadtmarketing und stellvertretender Vorsitzender des Gewerbevereins. „Ich denke, das ist ein sehr, sehr schöner Tag heute!“ Den konnte sportlich Jonas Lehmann (Bengt Personal Training) bei den Männern für sich entscheiden, bei den Frauen Jessica Kammerer (Gerd Simon Heizung-Sanitär). Das beste Team wurde „Engineers in Motion“.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein