L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

60 000 € Schaden in Contwig: Brand in Garage greift auf Haus über

  Dem schnellen und umsichtigen Eingreifen von 60 Feuerwehrmännern aus Contwig, Dellfeld, Kleinsteinhausen, Walshausen und Zweibrücken ist es zu verdanken, dass gestern Abend in der Hohlbachstraße in Contwig ein Garagenbrand auf das angebaute Wohnhaus zwar übergreifen, dort aber nicht noch einen größeren Schaden anrichten konnte. Ein jüngerer Hausbewohner musste mit Brandverletzungen in ein Zweibrücker Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei weitere Personen wurden mit Rauchvergiftungen notärztlich behandelt.

Angeblich soll ein brennender Roller, der in der Garage abgestellt war, Feuer gefangen und den Brand ausgelöst haben. Durch die Hitze explodierten außerdem eine Gaskartusche und Lack-Sprühdosen, die sich ebenfalls in der Garage befanden. Fassade Den Schaden schätzt die Polizei auf .

Um 18.01 Uhr ging am gestrigen Abend bei der Contwiger Feuerwache die Meldung von einem Garagenbrand in der Hohlbachstraße ein, die zwischen den beiden Ortsteilen Contwig und Stambach liegt.

Gleich darauf kam die Meldung über die Leitstelle, dass Explosionsgefahr bestehe. Der stellvertretenden Verbandsgemeindewehrleiter Andreas Glahn alarmierte neben der ausrückenden Feuerwehr Contwig auch die Löscheinheiten aus Dellfeld, Kleinsteinhausen, Walshausen und Zweibrücken. Die aus der Nachbarstadt insbesondere deshalb, weil die mit ihrem neuen Gelenkmastfahrzeug für eine Feuerbekämpfung aus Dachhöhe in Frage kämen.

Als die Contwiger Feuerwehrleute schon kurz nach dem Alarm am Brandort eintrafen, stand die Garage bereits in hellen Flammen. Das meterhohe Feuer suchte sich bereits in der seitlichen Giebelwand des angebauten Wohnhauses einen Weg zum Dachfirst. Eine schwarze Rauchwolke stand über dem Brandort. Glahn: „Die war vom Stambacher Neubaugebiet oberhalb der katholischen Kirche aus sichtbar.“

Den Brandherd bei der Garage und an der Außenwand des Wohnhauses, das eine vierköpfige Familie bewohnt, bekämpften die Contwiger Feuerwehrleute mit Wehrführer Arthur Lorenz. Die wenig später eintreffenden Feuerwehrleute aus Dellfeld kümmerten sich um den Innenbrand, der sich einen Weg zum Dachfirst suchte. Bereits zehn Minuten später hatten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch noch bis in die Nachtstunden hinein.

Für 90 Minuten war die L 471 zwischen Contwig und Stambach wegen des Brandes gesperrt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein