L130 Hirzweiler - Oberlinxweiler Zwischen Urexweiler und Remmesweiler in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (06:49)

L130

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

60 Kirkeler Wurstmarkt vom 2. bis 6. August wird mit Spannung erwartet

Seit Jahren ein Besucher-Magnet: der Kirkeler Wurstmarkt mit Blick auf die Burgruine.

Seit Jahren ein Besucher-Magnet: der Kirkeler Wurstmarkt mit Blick auf die Burgruine.

Vieles genau so, wie man es den zurückliegenden Jahrzehnten bestens gewohnt war, einiges aber auch mit deutlichen neuen Akzenten versehen: Die 60. Auflage des Kirkeler Wurstmarktes vom 2. bis zum 6. August auf dem Marktplatz an der Wielandstraße in Kirkel-Neuhäusel wird eine sein, die viele mit Spannung erwarten. Denn im Jubiläumsjahr präsentiert der Männergesangverein 1848 Kirkel mit seinem Vorsitzenden Hubert Pfeifer an der Spitze neue Partner, mit denen man gemeinsam das Schiff „Wurstmarkt“ mindestens auf Kurs halten, wenn möglich aber auch neue Gewässer ansteuern will.

Zu Erinnerung: Vor zwei Jahren präsentierte der Verein angesichts der immer größer gewordenen Belastung und immer älter werdenden Vereinsmitgliedern mit dem Festzeltbetrieb Helga Reichelt zum ersten Mal einen externen Partner. Zum Jahresende 2012 sei diese Partnerschaft aber seitens des Unternehmens Reichelt nach nur zwei Wurstmarkt-Jahren beendet worden, „zu den Einzelheiten möchte und kann ich mich nicht äußern, schlichtweg, weil ich nichts Genaues weiß“, so Pfeifer gestern anlässlich der traditionellen Wurstmarkt-Pressekonferenz im Sängerheim.

In den ersten Monaten des Jahres 2013 habe man sich deswegen auf die Suche nach einem neuen Partner gemacht und diesen im Event-Spezialisten Michael Blauth aus Kaiserslautern gefunden. Der soll nun mit einem weiteren Partner, der Event-Agentur von Martin Wahrheit, dem Männergesangverein auf vertraglicher Basis zur Seite stehen. Der Verein selbst wird nach wie vor die Küche betreiben, als „Dach“ fungieren Martin Wahrheit für den Bereich Speisen und Michael Blauth für die Bereiche Getränke, Zeltbetrieb und Bühnenprogramm. Bei eben diesem Bühnenprogramm soll 2013 vor allem Beständigkeit dominieren – der legendäre Midnight-Ladies-Montag hat weiterhin Bestand – sowie der Seniorennachmittag oder das traditionelle Mittagessen am Wurstmarkt-Montag. Etwas größer soll das Abschlussfeuerwerk am Wurstmarkt-Dienstag ausfallen. Bei der Bewerbung der Großveranstaltung, erwartet werden auch in diesem Jahr wieder bis zu 50 000 Gäste, wollen Blauth, dessen verantwortlicher Event-Manager Christopher Molter und Martin Wahrheit allerdings neue Wege gehen.

„Der Wurstmarkt hat nun eine eigene Facebook-Seite und unter www.kirkeler-wurstmarkt.de einen eigenen Internetauftritt“, verdeutlichten Blauth und Molter. Dies solle neue Zielgruppen erschließen. Eben die habe man auch im Blick, wenn es darum gehe, im Raum Kaiserslautern die dort lebenden Amerikaner für einen Besuch in Kirkel zu begeistern und den Ruf der Großveranstaltung in die Pfalz zu tragen. Blauth: „Dort ist der Kirkeler Wurstmarkt oft gar kein Begriff. Wir haben versucht, ein bisschen mehr Schwung und Frische reinzubringen. Und ich denke, das ist auch gut so, weil wir so auch eine jüngere Zielgruppe für den Wurstmarkt ansprechen.“ Man freue sich auf die Herausforderung „Ich denke, wir sind ein ganz guter Partner für diese Veranstaltung“, zeigte sich Blauth sicher.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein