A623 Saarbrücken Richtung Friedrichsthal Zwischen AS Sulzbach und AS Sulzbach-Altenwald Unfall, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, linker Fahrstreifen gesperrt (18:10)

A623

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

60 Prozent mehr wollen auf die Saar-Uni



Saarbrücken. Die Saar-Uni konnte zum WS 2008/09 insgesamt 9800 Bewerbungen und damit einen Zuwachs von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. In fast allen zulassungsbeschränkten Studienfächern ist eine starke und gegenüber dem Vorjahr gestiegene Nachfrage festzustellen.

In einzelnen zulassungsbeschränkten Studienfächern der Saar-Universität können noch weitere Studienbewerber berücksichtigt werden.

Studieninteressierte, die bislang noch keinen Antrag auf Zulassung gestellt haben oder die für ihren ersten Studienwunsch keine Zulassung erhalten haben, können sich im Restvergabeverfahren mit guter Aussicht auf Erfolg noch für die folgenden Fächer bewerben:

- Staatsexamen-Studiengang Rechtswissenschaft - Bachelor-Studienfächer Bioinformatik - Germanistik - Sportwissenschaft - Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft sowie Translation - Wirtschaftsinformatik - World English, Literatures and Cultures
Die Frist endet am 15. September. Weitere Informationen hierzu finden sich online unter www.uni-saarland.de/restvergabeverfahren

Im Lehramtsbereich können leider nur in vereinzelten Fächerkombinationen noch Studienplätze vergeben werden. Diese Möglichkeit ist beschränkt auf die Fächer Elektrotechnik, Französisch, Informatik, Italienisch, Latein, Mathematik, Mechatronik, Metalltechnik und Physik. Interessierte hierzu wenden sich bitte direkt an das Zentrum für Lehrerbildung (0681/302-64344, ZfL@mx.uni-saarland.de).

Noch bis zum 29. September gibt es weiter die Möglichkeit, sich in den Fächern ohne Zulassungsbeschränkung online unter www.uni-saarland.de/bewerbung einzuschreiben. Zu diesen „freien Fächern“ gehören Ingenieurstudiengänge wie Mechatronik, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik sowie Mikrotechnologie und Nanostrukturen. Nicht zulassungsbeschränkt sind außerdem Informatik, Computer- und Kommunikationstechnik, Computerlinguistik, Mathematik, Naturwissenschaften wie Physik und Chemie sowie viele Geistes-, Kultur- und Sprachwissenschaften wie Altertumswissenschaften, Bildwissenschaften der Künste, Musikwissenschaft, Philosophie, Geschichte, die beiden Theologien, Lateinische Philologie oder Romanistik.

Alle Studieninteressierten können sich für weitere Informationen gerne an die Zentrale Studienberatung wenden.

> Mehr Uni-News

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein