A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

61-jährige Schiffweilerin erschlagen - Bekannter gesteht Tat

Wenige Stunden nach der brutalen Tötung an einer 61 Jahre alten Frau in der Krämerbergstraße in Schiffweiler konnten die Ermittler am späten Dienstagabend gegen 23.30 Uhr den mutmaßlichen Täter festnehmen. Wie die Pressestelle der Polizei mitteilt, legte der 52-Jährige mit Adresse im Saarbrücker Stadtteil Malstatt ein Geständnis ab. Er räumte ein, die Frau mit einem Stein im Streit erschlagen zu haben. Er wird heute Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Ein Haftbefehl wegen Totschlag ist beantragt. 

Der Mann ist für die Polizei kein Unbekannter. Mehrere Gewalt- und Eigentumsdelikte gingen bisher bereits auf sein Konto. Erst Mitte September war er nach SZ-Information nach Verbüßung einer Haftstrafe wegen Körperverletzung aus der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken entlassen worden.

Die Ermittler gehen, so Polizeisprecher Horst-Peter Schäfer, derzeit von einer Beziehungstat aus. Das Opfer und der mutmaßliche Täter sollen befreundet gewesen sein. Möglicherweise ging der Bluttat ein Streit voraus.

Die 61-Jährige hatte am Dienstag ihren Sohn in der Krämerbergstraße besucht. Gegen 21 Uhr fand dessen Ehefrau ihre Schwiegermutter leblos in einem Zimmer auf. Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Schon vor dem Geständnis des 52-Jährigen, ging die Polizei davon aus, dass die Frau mit einem Stein erschlagen wurde. Wie es heißt, soll ein größerer Stein mit Blutspuren in der Nähe des Tatortes gefunden worden sein. Die Obduktion der Leiche am Mittwoch in der Homburger Gerichtsmedizin ergab, „stumpfe Gewalt gegen den Schädel“ als Todesursache.

Erste Ermittlungen und Vernehmungen im Umfeld des Tatortes führten die Fahnder auf die Spur des Freundes. Zeugen haben ihn angeblich gesehen, wie er vom Tatort aus in Richtung Bahnhof Landsweiler-Reden ging. Beamte der Polizeiinspektion Burbach nahmen ihn gegen 23.30 Uhr in Malstatt fest, als er gerade seine Wohnung betreten wollte. Zu diesem Zeitpunkt soll er unter Alkoholeinfluss gestanden haben. mju
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein