A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken AS Saarlouis-Mitte Ausfahrt gesperrt, Bauarbeiten bis 11.12.2017 05:30 Uhr (08.12.2017, 14:39)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

80 Mitarbeiter sagen Adieu: RAG-Tochterunternehmen ziehen aus Sulzbach weg

Dieses schöne Haus im Mellinweg verlassen die RAG-Mitarbeiter. Foto: Becker & Bredel</p>

Dieses schöne Haus im Mellinweg verlassen die RAG-Mitarbeiter. Foto: Becker & Bredel

Das Maschinenhaus Mellin im Sulzbacher Mellinweg ist derzeit noch Firmensitz mehrerer RAG-Tochterunternehmen, doch das Bergbauunternehmen RAG wird seine Firmen rund um die Grube Ensdorf (Duhamel) bündeln. Dort hat die RAG eine neue Unternehmensrepräsentanz errichtet und am Fuß der Bergehalde mit dem Saarpolygon ein Verwaltungsgebäude, in das die Sulzbacher Firmen einziehen werden. Am 1. Januar wird die RAG Montan Immobilien GmbH in Ensdorf mit der Arbeit beginnen.

 

Umzug zum Jahresende

Schon heute werden die Kisten gepackt, der Umzug ist an den letzten Tagen des Jahres 2016 geplant. Neben der RAG Montan Immobilien GmbH ziehen die montanSOLAR GmbH und die montanWIND GmbH von Sulzbach nach Ensdorf. „Damit werden 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umziehen“, sagte Unternehmenssprecherin Traudel König. Die saarländische Niederlassung der Landschaftsagentur Plus GmbH mit zehn Mitarbeitern verbleibe noch in Sulzbach , werde aber im Laufe des Jahres 2017 ebenfalls nach Ensdorf verlagert. Mit der Änderung der Postadresse würden sich die Telefonnummern ändern (Neu: (06831) 48890), die Durchwahlnummern der Mitarbeiter würden erhalten bleiben. Der Umzug sei nicht mit einem Betriebsurlaub verbunden, man arbeite an allen Tagen weiter. Durch den Umzug der Telefone und Computer sei aber mit Problemen bei der Erreichbarkeit für kurze Zeit zu rechnen, sagte König. Das Maschinenhaus in Sulzbach ist als Gewerbe-Immobilie nicht im Besitz der RAG, sondern gehört einer Saarbrücker Immobilienfirma. Die RAG ist Mieter. Auf SZ-Anfrage war nicht zu erfahren, ob es konkrete Pläne für eine neue Gebäudenutzung gibt. Eine entsprechende Anfrage unserer Zeitung beim Vermieter blieb ohne Reaktion.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein