B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Zwischen Kreuzung Niederlinxweiler und Kreuzung Oberlinxweiler Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, Gefahr durch defektes Fahrzeug (10:35)

B41

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

93. Webenheimer Bauernfest steigt am 2. und 3. Juli-Wochenende

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wird am zweiten und dritten Juliwochenende das 93. Webenheimer Bauernfest gefeiert.

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wird am zweiten und dritten Juliwochenende das 93. Webenheimer Bauernfest gefeiert.

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer wird am zweiten und dritten Juliwochenende das 93. Webenheimer Bauernfest gefeiert. Während einer Pressekonferenz in der Reiterklause präsentierten Sabine Moschel, Vorsitzende des Reitervereins Bliestal, sowie dessen Präsident Ralf Schunck die neuen Festzeltbetreiber. Nach dem kurzen Gastspiel von Jonas Kirch im vergangenen Jahr wird das Festzelt beim diesjährigen Bauernfest von der Agentur Pura aus Saarbrücken gemanagt. Die „Agentur für besondere Ereignisse“, so der Firmenslogan, greift auf Bewährtes zurück, will aber auch mit einigen Neuerungen glänzen.

Beim Musikprogramm will man offensichtlich kein Risiko eingehen, die meisten Bands an den Festabenden sind bekannt auf dem Bauernfest. So spielt am ersten Festabend (Freitag, 11. Juli) die Band Frontal, die am großen Finalabend mit Feuerwerk (Montag, 21. Juli) noch einmal auf der Festzeltbühne auftreten wird. Am ersten Festsamstag (12. Juli) spielt die Gruppe Krachleder. Am zweiten Festfreitag, 18. Juli, wieder alte Bekannte, die Gruppe Members. Geblieben sind auch die altbekannten Ruhetage am Dienstag, 15. Juli, sowie Donnerstag, 17. Juli. Der erste Festsonntag, 13. Juli, ist der klassische Pferderenntag mit vier Galopp- und drei Trabrennen. Einer der Höhepunkte dürfte auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Schlachtfest werden. Am Mittwoch, 16. Juli, wird wieder „die Wutz geschlacht“, in diesem Jahr mit musikalischer Unterhaltung durch den Musikverein Arion Ensheim. An diesem Mittwoch ist auch wieder ein Familientag mit reduzierten Preisen, und dies nicht nur am Nachmittag.

Am Freitag, 18. Juli, findet zum zweiten Mal die „Bauernolympiade“ statt, mit witzigen Spielen rund um bäuerliche Tätigkeiten. Neu im Programm ist am Samstag, 19. Juli, der „Jagderlebnistag“ mit einer Falknerei, dem Auftritt von Jagdbläsercorps, der Ausstellung von Jagdschulen sowie der Pfostenschau von Jagdhunden. Dieser Samstag ist auch Seniorentag mit vielen entsprechenden Angeboten. Am Abend gibt es Musik von der Band W.I.P.S.. Der zweite Festsonntag, 20. Juli, ist als „Westerntag“ im Programmflyer ausgewiesen. An diesem Tag gibt es „Western Barbecue Spezial“ mit Bullriding und am Abend Musik von der Gruppe Lunchbox mit Linedance vor der Bühne. An diesem Sonntag findet auch wieder die „Südwestdeutsche Rinderschau“ auf dem Gelände des Reitervereins statt.

Große Attraktion am ersten Festsamstag ist sicherlich auch in diesem Jahr wieder der große Handwerker- und Bauernmarkt (Beginn 10 Uhr). „Wir haben schon sehr viele Anfragen, werden aber bei der Größe der vergangenen Jahre bleiben. Wir wollen bewusst einen Handwerker- und Bauernmarkt, das soll nicht zu einem Jahrmarkt oder Trödelmarkt werden“, stellte Sabine Moschel heraus. Für die Speisen im Zelt ist in diesem Jahr die Firma „Rosch’s“ zuständig, die neben Altbewährtem auch ein jeweiliges Tagesgericht anbieten wird. Im Festzelt wird es bei der 93. Auflage des Festes auch erlesene Weine, Champagner und spezielle Cocktails geben. Neben den Attraktionen in und um das Festzelt wird sicherlich wieder der große Vergnügungspark ein Besuchermagnet sein.

Auf über 15 000 Quadratmetern werden etwa 60 Schausteller mit Attraktionen und Angeboten vertreten sein. Wie immer beim Bauernfest ist der Eintritt zum Vergnügungspark und dem Festzelt an allen Tagen frei. Nur am Finalabend wird für das Feuerwerk ein kleiner Obolus erhoben.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein