A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

A 620: Saarbrücker kracht mit PKW in Motorrad

  Saarbrücken. Am Donnerstagmorgen (16.06.2011) um 11:23 Uhr ereignete sich auf der Autobahnauffahrt “Wilhelm-Heinrich-Brücke“ zur A 620 in Richtung Mannheim ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Motorrad- und ein Autofahrer jeweils schwer verletzt wurden. Die polizeiliche Spurenaufnahme am Unfallort lässt bislang auf folgenden Unfallhergang schließen.

Motorrad rutschte über beide Fahrstreifen der Autobahn

Demnach hatte ein 52 Jahre alter Brebacher mit seinem Motorrad die Autobahnauffahrt befahren und wartete schließlich, nachdem ihm das Auffahren auf die Autobahn nicht möglich war, am Ende des Beschleunigungsstreifens. Ein ihm nachfolgender Pkw-Fahrer übersah wohl das wartende Motorrad und fuhr auf dieses ungebremst auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorradfahrer von seinem Gefährt nach hinten geschleudert, prallte mit dem Helm auf die Motorhaube des auffahrenden VW Polo und fiel schließlich auf den Beschleunigungsstreifen. Das Motorrad rutschte über beide Fahrstreifen der Autobahn und blieb unter der Mittelleitplanke liegen.

Zeugen werden gebeten, sich zu melden

Der Motorradfahrer erlitt schwere (nicht lebensbedrohliche) Wirbelsäulenverletzungen und wurde in einer Saarbrücker Klinik stationär aufgenommen. Der Fahrer des VW Polo, ein 28 Jahre alter Saarbrücker, erlitt Verletzungen im Nackenbereich und einen Schock. Auch er musste in stationäre klinische Behandlung.

Beide Unfallbeteiligte konnten bislang nicht zum Unfallhergang befragt werden; auch stehen der Polizei in diesem Zusammenhang bislang keine Zeugen zur Verfügung.

Unmittelbar nach dem Unfall soll ein Omnibusfahrer an der Unfallstelle angehalten haben. Dieser Busfahrer wird gebeten, unter der Tel.Nr.: (0681) 962-2233 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen. Er ist möglicherweise ein wichtiger Zeuge. Die Polizei bittet auch weitere Zeugen dieses Unfalls, sich  mit der Polizeibezirksinspektion Saarbrücken St. Johann Tel.: (0681) 962-2233 in Verbindung zu setzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein