A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Nonnweiler-Primstal Gefahr durch defekten LKW (auf der Abfahrt AS Nonnweiler-Primstal, liegengebliebener LKW bedingt durch Glätte) (15:43)

A1

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

A62: Jeder siebte Autofahrer ist zu schnell

Seit einem Jahr kontrolliert die Polizei regelmäßig und verstärkt die Geschwindigkeit auf der A 62 an der Anschlussstelle Freisen. Grund: Eine Unfallanalyse aus den Vorjahren hat ergeben, dass dort gehäuft schwere Unfälle passieren.

Die schlimme Bilanz: Es gab 28 Unfälle mit fünf Schwerverletzten und einem Toten. Die Ursache war meistens zu hohe Geschwindigkeit. Viele Autofahrer hielten sich auch nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 Stundenkilometer.

Jetzt hat die Polizei die Ergebnisse ihrer verstärkten Kontrollen vorgestellt. Die Beamten haben festgestellt, dass etwa jeder siebte Autofahrer erheblich zu schnell unterwegs ist. Mehr als 15.000 Fahrer mussten bisher Verwarn- oder Bußgeld zahlen, etliche Punkte in Flensburg wurden verteilt. Knapp 1000 Autofahrer mussten sogar zumindest vorübergehend ihren Führerschein abgeben.

Das schlimmste Beispiel war laut Polizei ein Autofahrer, der auf der gefährlichen Strecke mit 209 Kilometern pro Stunde gemessen wurde. Weil sich immer noch so viele Fahrer nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten, will die saarländische Polizei auch in Zukunft an dieser Stelle weiterhin besonders intensiv kontrollieren.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein