A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ab August: Lauschige Kinonächte auf dem Homburger Schlossberg

Der Schlossberg mit der imposanten Festungsanlage.

Der Schlossberg mit der imposanten Festungsanlage.

Was gibt es Schöneres als ein schöner Film in einer lauen Sommernacht? Drei Nächte im August flimmert italienisches Kino über die Leinwand, denn vom 1. bis zum 3. August finden die ersten Homburger Filmnächte auf dem Schlossberg statt. Wenn das Konzept aufgeht, ist eine Fortsetzung in den kommenden Jahren geplant.

Wie es zu der Idee kam, erklärte der Tourismusbeigeordnete Raimund Konrad bereits vor einigen Wochen bei der Vorstellung des Kulturkalenders: „Es hat sich auf dem Schlossberg viel getan. Da stellten wir uns die Frage, ob wir die Festungsanlage nicht etwas mehr in den Mittelpunkt rücken könnten.“ Und so wurde die Idee der Filmnächte vor imponierender Kulisse geboren.

Die Filme widmen sich immer einem Land, diesmal ist es Italien. Sollte das Wetter nicht mitspielen, besteht die Möglichkeit, Räume im Schlossberghotel zu nutzen. „Dies war mit ein Grund, den Schlossberg als Spielstätte zu wählen“, so Konrad. In erster Linie ging es den Organisatoren aber um den besonderen Charme, den die alte Festungsanlage versprüht.

Als Rahmenprogramm zu den Filmnächten sind Führungen über die Festungsruinen vorgesehen, erklärte Klaus Kell, der Leiter des Amtes für Kultur und Tourismus. „Es stehen Mitarbeiter bereit, die im Vorfeld der Filme Führungen anbieten“, sagte Kell. Christoph Neumann, Geschäftsführer der Kultur GmbH, wies auch auf die geöffneten Schlossberghöhlen an allen drei Abenden hin, hierfür sind aus organisatorischen Gründen jedoch Anmeldungen nötig.

Darüber hinaus sind für den Sonntag Familienangebote sowohl unter freiem Himmel als auch im Zelt angedacht. Die Kleinen können bei einem Hörspiel entspannen, während die Großen sich über den Schlossberg oder durch die Höhlen führen lassen können. Am Freitagabend starten die Filmnäch- Italien kommt in Homburg immer gut an: Als Urlaubsland, als Festa-Italiana-Land und als Kinoland. Letzteres ist neu, denn erstmals werden auf dem Schlossberg Kinonächte veranstaltet. Den Organisatoren ging es auch darum, der renovierten Festungsanlage wieder mehr Bedeutung zu verleihen. te mit „La Grande Bellezza“, einem satirischen Gesellschaftsdrama, das in diesem Jahr mit einem Oscar prämiert wurde.

„La Deutsche Vita“ wird am Samstag gezeigt, ein Film mit dem herrlichen Leitmotiv der beiden italienischen Produzenten: „Was macht man, wenn man es daheim zu nichts bringt? Man geht nach Berlin und bringt es dort zu nichts.“ Die Dokumentation zeigt auf witzige Art das Zusammenleben von Deutschen und Italienern in Berlin.

Ein Kultfilm bildet den Abschluss am Sonntag: „Cinema Paradiso“, ein ebenfalls Oscar prämiertes Werk aus dem Jahr 1989, das die Liebe zum Kino thematisiert. maa

Einlass ist jeweils ab 19.30 Uhr, die Filme beginnen um 21.30 Uhr. Neben Popcorn, Chips und Eis wird es, dem Thema angepasst, auch italienische Speisen und Getränke geben. Bei den Tickets kann zwischen einem Tages- und einem Drei-Tages-Pass gewählt werden. Es sind noch einige Karten für die Veranstaltung zu haben, die sowohl online unter www.ticket-regional.de als auch im Kulturamt der Stadt Homburg erhältlich sind: Tageskarte: sieben Euro, Drei-Tages- Pass: 15 Euro

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein