A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Holz Einfahrt gesperrt, Fahrbahnerneuerung am Tage, Dauer: 16.10.2017 07:36 Uhr bis 19.11.2017 07:36 Uhr, eine Umleitung ist eingerichtet (16.10.2017, 07:39)

A1

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ab Mittwoch wieder Schiffsverkehr an der Staustufe Mettlach

Nachrichten aus der Region Merzig.

Nachrichten aus der Region Merzig.

Auf Hochtouren wird an der Schleuse gearbeitet. In der Vergangenheit hatte man vonseiten des Wasserund Schifffahrtsamtes in Saarbrücken sorgsam darauf geachtet, dass wenigstens eine der beiden Kammern für die Schifffahrt nutzbar blieb, um eine Güterversorgung der saarländischen Wirtschaft zu gewährleisten. Immerhin gelangen wichtige Ersatzteile unter anderem für die Saarlouiser Fordwerke sowie großen Mengen Importkohle für die saarländische Hütten- und Kraftwerksindustrie über den Wasserweg an ihr Ziel.

„Ab Mittwoch können die Schiffe die Schleusen wieder nutzen,“ versichert der Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Saarbrücken Albert Schöpflin. Umfangreiche Bauwerksprüfungen sowie Korrosionsschutzarbeiten am Ober - und Untertor, aber vor allem die Umrüstung der großen Schleuse auf Fernsteuerung haben uns dieses Mal keine andere Möglichkeit gelassen, “ begründet er die Maßnahme.

„Die Industrie hatte jedoch frühzeitig Gelegenheit, sich auf diese Versorgungslücke einzustellen und entsprechende Vorräte zu horten, betont Schöpflin. „Wir haben uns größte Mühe gegeben, die umfangreichen Arbeiten in der kürzest möglichen Zeit über die Bühne zu bringen,“ versichert Manfred Wenzel. Parallel zu den Arbeiten hat das Wasser- und Schifffahrtamt die Gelegenheit genutzt, auch bei den übrigen Staustufen alle notwendigen Revisionsmaßnahmen durchzuführen. Wie Wenzel ausführte, schlagen die Umrüstungsarbeiten der Schleuse mit gut 900 000 Euro zu Buche. Für den Korrosionsschutz werden weitere 150 000 Euro aufgebracht. Auch Michael Jetzsch, zuständig für die Maschinenbautechnik, zeigt sich mit dem Ablauf der Arbeiten zufrieden. Alle Verantwortlichen werden erleichtert sein, wenn die ersten Schiffe am Mittwoch die Schleuse passiert haben.

Nicht nur der Güterverkehr wird von den Baumaßnahmen tangiert, auch die Personenschifffahrt ist betroffen, gelten die Ausflugsfahrten durch die Saarschleife zu den touristischen Höhepunkten. Wenn in den nächsten Jahren die übrigen Schleusen auf Fernsteuerung umgerüstet sind, wird die komplette Steuerung von der Zentrale in Mettlach aus erfolgen. Dann werden in den Schleusentürmen keine Menschen mehr aktiv sein.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein