A8 Saarlouis Richtung Luxemburg Zwischen AS Merzig-Schwemlingen und AS Merzig-Wellingen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (20:27)

A8

Priorität: Sehr dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Abenteuermuseum soll in alte Schule ziehen

Saarbrücken. Erik Schrader, Walter Pitz und Heribert J. Leonardy haben eine Leiche im Keller. Und die drei sind mächtig stolz darauf!
Denn es ist nicht irgendeine Leiche. Es handelt sich um eine Mumie, die der Abenteurer Heinz Rox-Schulz (†83, Foto) einst in Peru ausgrub. Sie lagert seit 2004 in einem Keller, gemeinsam mit zahlreichen anderen Exponaten, die im Saarbrücker Abenteuermuseum ausgestellt waren. Doch dann verlor das Museum seine Räume.

Nun sollen neue her. Leonardy ist der Vorsitzende des Vereins der Freunde des Abenteuermuseums. Zusammen mit Saarbrückens Kulturdezernent Schrader und Pitz vom städtischen Kulturamt will der Verein das Museum in den Räumen der ehemaligen Deutschherrenschule wiedereröffnen. Dies wird Schrader morgen dem Kulturausschuss des Saarbrücker Stadtrats vorschlagen.

Zwei Räume sollen dort für die Exponate zur Verfügung stehen. Diese herzurichten koste rund 70.000 Euro. Personal werde nicht gebraucht. Mitarbeiter des Stadtarchivs, das ebenfalls in das Gebäude zieht, könnten das Museum auf- und zusprerren. Dass das eine Lösung für höchstens sieben Jahre ist, sieht Schrader nicht als Nachteil. Bis das Archiv die beiden Räume brauche, könne man „schauen, wie das Museum angenommen wird, ob das Konzept funktioniert oder wie es verbessert werden kann“. Die Stadt habe dann Zeit, neue Räume zu suchen. Schöne Pläne, doch zuvor muss der Stadtrat noch einen Beschluss zurücknehmen. Eigentlich hatte das Museum nämlich in den Zoo ziehen sollen. szn/bie

:: Weitere Saarland-News



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein