Saarland, Saarbrücken, B 41, Metzer Straße, in Höhe Dr. Vogeler Straße, Vollsperrung nach Verkehrsunfall (21:02)

B41

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Acht Open-Air-Konzerte: Püttlinger Kulturbahnhof stellt seinen neuen Fahrplan vor

Major Klaus Heuser war 2013 mit seiner Band Publikumsmagnet beim Sommerfahrplan des Kulturforums Köllertal am Püttlinger Bahnhof. Im neuen Sommerfahrplan folgt dem Klasse-Gitarristen ein langjähriger Weggefährte aus der gemeinsamen Zeit in der Kölsch-Rockband BAP, denn beim Abschlusskonzert 2015 wird am 14. August auch der einstige BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller mitmischen. Er plant dann zusammen mit dem saarländischen Spitzengitarristen Thomas Blug und „Gulli“ Rudi Spiller die „Rock-Anarchie“ am alten Bahnhof. Das schilderten der Vorsitzende des Kulturforums Köllertal, Clemens Sebastian, und Geschäftsführerin Heike Kolling-Krumm bei der Vorstellung des neuen Sommerfahrplans.

Überwiegend wird es rockig und bluesig in dieser Sommersaison. Gleich zur Eröffnung gibt es mit der Band „The Alligators“ den Rock'n'Roll, der in den 1950ern über den großen Teich ins Wirtschaftswunderland Deutschland schwappte. „Wir machen das jetzt seit 23 Jahren und es waren weit über 100 Bands hier zu Gast, die Alligators allerdings noch nie“, freut sich Sebastian. Gelungen sei auch der Programm-Mix aus Bahnhofs-Neulingen und immer wieder gerne gesehenen Bahnsteig-Veteranen.

„Direkt aus Russland“ kommen Honey Creek zu uns“, kündigt Heike Kolling-Krumm an. Das Quartett stammt zwar aus dem Saarland, toure aber derzeit im Osten. Sänger James Boyle ist bundesweit bestens bekannt. Wie auch Reggae-Rocker Oku, der im Juli am Bahnhof zu Gast sein wird, war auch Boyle bereits ausführlich im Fernsehen zu sehen – verblüffender Weise aber beide nicht mit Musik sondern im Quiz-Genre. So wollte Oku einst den Raab schlagen, während Boyle bei Jauch Millionär werden wollte.

Doch Zurück zum Programm: Wie schon der Name „Brothers in Arms“ verrät, widmet sich die Tribute-Band ausschließlich den Liedern der Dire Straits . Was Heike Kolling-Krumm fasziniert: „Sänger und Gitarrist Andreas Leisner kommt Altmeister Mark Knopfler sowohl musikalisch als auch optisch erstaunlich nah.“ Ein weiteres Tribut gilt Country-Legende Johnny Cash und zwar am 3. Juli, am Vorabend des US-amerikanischen Unabhängigkeitstages. Ebenfalls dabei sind das Quartett Fourtissimo, das Rock und Klassik kombinieren will, und der Chor Kölletalvalley-Singers, der zu seinem 20-jährigen Bestehen Lieder aus Pop und Gospel singt.

Schirmherren sind Marlene Redler und Thomas Gramm, Geschäftsführer des Jobcenters im Regionalverband. Wie das passt verrät Clemens Sebastian: „Wir arbeiten schon seit über 20 Jahren zusammen, in der Objektbetreuung des alten Bahnhofs und beim Sommerfahrplan selbst helfen Langzeitarbeitslose in Beschäftigungsmaßnahmen mit.“ Auch bei der der Gestaltung der Außenanlage haben sie Hand angelegt. Vielen Sponsoren sei es zu verdanken, dass der Eintritt zu den Konzerten frei ist.

bahnhof-puettlingen.de

Zum Thema:
Die Open-Air-Termine (je freitags, 19.30 Uhr):The Alligators, Fiftys Rock'n'Roll, 26. Juni. Johnny Cash Experience, Country, 3. Juli.Honey Creek, Bluesrock, 10. Juli.Köllervalley Singers, Pop & Gospel , 17. Juli.Fourtissimo, Classik trift Pop, 24. Juli.Oku & The Reaggaerockers, Ragaerock, 31. Juli.Brothers in Arms, Dire-Straits-Hits, 7. August. Thomas Blug's Rockanarchie, feat. Jürgen Zöller, 14. August. al
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein