B423 Stadtgebiet Blieskastel, Zweibrücker Straße bis Saar-Pfalz-Straße Zwischen Blieskastel und Aßweiler Vollsperrung, Baustelle bis 28.10.2017 06:00 Uhr Zwischen Ortsausgang Blieskastel und Ortseingang Biesingen (09.10.2017, 06:27)

B423

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Achtjähriger Dillinger ordert neue Spielgeräte

Leon und seine Schwester Laura freuen sich über die neuen Spielgeräte, die im Beisein der Familie und der Stadtverwaltung von Bürgermeister Franz-Josef Berg überreicht wurden. Foto: Stadt Dillingen/Theobald</p>

Leon und seine Schwester Laura freuen sich über die neuen Spielgeräte, die im Beisein der Familie und der Stadtverwaltung von Bürgermeister Franz-Josef Berg überreicht wurden. Foto: Stadt Dillingen/Theobald

„Lieber Herr Bürgermeister, ich bin Leon. Meine Freunde gehen oft in die Kleingartenanlage in der Bedersdorferstraße und ich auch“, so fing der Grundschüler aus Pachten seinen Brief an Franz-Josef Berg an. Damit verbunden eine Bitte. Denn was auf dem Gelände des Kleingärtnervereins fehlte, waren Spielgeräte. „Meine Freunde und ich langweilen uns da, und wir hätten gerne eine Schaukel, eine Rutsche und ein Klettergerüst“, erklärt der Achtjährige weiter. Ein Anliegen, das die Stadtverwaltung aufgriff, und nun konnte Leon mit seiner Schwester Laura die neuen Spielgeräte testen. „Danke für den tollen Tipp und ich hoffe, Du und Deine Schulkameraden werden hier ab sofort viel Spaß haben“, sagte der Bürgermeister zur offiziellen Übergabe.

Leons Großeltern haben in der Kleingartenanlage Parzellen. Dort hält sich der Grundschüler mit seiner Familie oft auf. Aber auch nach der Schule ist die Anlage für Kinder aus der Umgebung sowie Kinder und Enkelkinder von Kleingärtnern eine Anlaufstelle. Daher war der Hinweis, dass dort Spielgeräte fehlen, berechtigt, wie Berg meinte. Er hatte auf Leons Brief geantwortet und ihm erklärt, dass das Grünflächenamt, zuständig für die Spielplätze in Dillingen , bereits Spielgeräte geordert habe.

„Leider können wir Deine Wünsche nicht alle erfüllen“, schrieb Berg weiter. Denn auf Leons Liste standen auch zwei Fußballtore, die jedoch aus Platzgründen nicht aufgestellt werden konnten. Aber eine Röhrenrutsche mit Kletterturm und Schaukel sowie eine Wippe und eine Drehscheibe sollen jetzt für genügend Abwechslung sorgen.

Und weil der Grundschüler der Stadtverwaltung den wichtigen Hinweis gab, überreichte ihm der Bürgermeister als Dankeschön einen Gutschein fürs Schwimmbad.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein