A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Friedrichsthal-Bildstock und Dreieck Friedrichsthal Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (20:04)

A8

Priorität: Sehr dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Achtung, Stolperfalle! Saarbrücken will Gefahrenstelle auf dem St. Johanner Markt entschärfen

„Wo ist das Ordnungsamt eigentlich, wenn man es mal braucht?“ „Hui, das ist aber ganz schön gefährlich!“ „Will uns die Stadt zu Fall bringen?“ „Als Radfahrer hast du da keine Chance.“ Vier Kommentare innerhalb von 20 Minuten an einem Abend zu einer Metallplatte mit acht Schrauben.

Befestigt ist das Teil vor der Gaststätte „Tante Maja“ auf dem St. Johanner Markt an der Einmündung zur Kappenstraße, eine weitere Platte ein Stück weiter am Anfang der Straße. Vor allem in der Dämmerung und nachts sind die Teile leicht zu übersehen. Außer ein paar glimpflich verlaufenen Stolperern ist bisher offenbar noch nichts passiert. Aber, wundert sich so mancher Passant, warum sind diese Stolperfallen überhaupt da?

Auf SZ-Anfrage teilte der Bürgerreferent der Stadtverwaltung, Robert Mertes, gestern mit, dass es sich um die Fundamente der Sonnenschirme der Gaststätte „Tante Maja“ handelt. „Bis vor Kurzem“ haben in den Halterungen noch Weihnachtsbäume gestanden, sagt er. Und „voraussichtlich“ werden „noch diese Woche wieder Schirme installiert, so dass die Stolperfallen damit beseitigt sind“, versichert er. Bis dahin, das hat die Verwaltung geklärt, „werden die Betreiber der ,Tante Maja' die Außentische soweit vorziehen, dass die Metallplatten verdeckt sind“.

Generell sei die Stadtverwaltung bemüht, Stolperfallen zu vermeiden. Lose und fehlende Pflastersteine werden „in der Regel kurzfristig ersetzt beziehungsweise wieder fest eingebaut“, sagt Mertes. Im Winter werde „kurzfristig Kaltasphalt“ eingesetzt, um Gefahrenstellen zu entschärfen, bis im Frühjahr richtig repariert werden kann.

Mitarbeiter der Stadt „kontrollieren alle Straßen, Wege und Plätze im öffentlichen Raum in regelmäßigen Abständen zu Fuß“, sagt Mertes. Wie oft einzelne Straßen, Wege oder Plätze kontrolliert werden, hänge davon ab, wie intensiv sie genutzt werden. Die bei den Kontrollen erkannten Gefahrenstellen beseitigt die Landeshauptstadt dann in der Regel kurzfristig. Die Verwaltung reagiere aber auch auf Hinweise der Bürger.

Bürgerinnen und Bürger können fehlende Steine auf dem St. Johanner Markt direkt an den Bauhof Mitte unter der Telefonnummer (06 81) 9 05-15 12 oder -1515 melden. Schäden an Gehwegen im ganzen Stadtgebiet kann man per E-Mail an buergerreferent@saarbruecken.de schicken.
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein