A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Illingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen blockiert (17.12.2017, 23:22)

A1

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ärger mit der Krankenkasse

Sein 91-jähriger Großvater leide unter erhöhtem Blutzucker, der einer regelmäßigen Überprüfung bedürfe, berichtet Sascha Götzinger aus Völklingen . Doch nun habe die Krankenkasse des Seniors die Folgeverordnung der Hilfeleistung „Blutzuckermessung“ nicht mehr bewilligt, da diese aus medizinischen Gründen nicht erforderlich sei.

Der SZ-Leser-Reporter ist dagegen überzeugt, dass die Überprüfung unter anderem wegen der zunehmenden Verschlechterung der Erkrankung und beginnenden Demenz seines Großvaters unbedingt notwendig sei. Zudem könnten so weitaus teurere stationäre Behandlungen vermieden werden. Dies bescheinige auch ein Attest der Hausärztin. Deshalb legte Götzinger Widerspruch gegen die Entscheidung der Krankenkasse ein.

Claudia Müller von der Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See erklärt, dass man in diesem Fall die Blutzuckermessung nicht weiter bewilligen konnte, da die gesetzlichen Voraussetzungen nicht gegeben seien. Ein medizinisches Gutachten durch einen Arzt des Sozialmedizinischen Dienstes habe dem Patienten einen konstanten Blutzuckerspiegel bescheinigt. Dieser sei über einen Monat kontrolliert worden. Über den eingelegten Widerspruch gegen diese Entscheidung werde im Laufe des Oktobers entschieden. Sollte sich bei dem Patienten zukünftig eine deutliche Veränderung seines Blutzuckerspiegels ergeben, könne nach Vorlage entsprechender medizinischer Unterlagen die Entscheidung der Knappschaft selbstverständlich revidiert werden, stellt Müller klar.

Wenn Sie auch Interessantes zu erzählen haben, hinterlassen Sie eine Nachricht unter Tel. (06 81) 5 95 98 00 oder schicken Sie eine E-Mail an leser-reporter@sol.de oder nutzen Sie das F ormular unter www.saarbruecker-zeitung.de/leserreporter.
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein