Meldung aufgehoben: Saarland. B41. Gefahrenstelle durch defektes Fahrzeug auf der Johannisbrücke in Fahrtrichtung BAB 623, AD Friedrichsthal. (14:06)

B41

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Akrobaten erobern Saargemünd

Die lothringische vierköpfige Band „Zü-Percut“ zieht mit ihrer futurischen Blaskapelle an beiden Nachmittagen durch die Gassen Saargemünds.

Die lothringische vierköpfige Band „Zü-Percut“ zieht mit ihrer futurischen Blaskapelle an beiden Nachmittagen durch die Gassen Saargemünds.

Zahlreiche Konzerte, Zirkus und eine nächtliche Wanderschaft durch die Innenstadt: Trotz engen Budgets will die Stadt Saargemünd das 25. Jubiläum des Saint-Paul-Festivals groß feiern. 25 Ensembles mit insgesamt rund 180 Künstlern wurden für das Straßenkunstfestival am letzten Juniwochenende verpflichtet. „Wir wollen lokalen Künstlern wie zum Beispiel den Saargemünder Stelzenläufern oder der futuristischen Band ,Zü-Percut' aus Lothringen eine Plattform bieten“, erklärt Alexandra Dubuisson, Leiterin des städtischen Kulturamtes. Doch auch national bekannte Künstler kommen nach Saargemünd , wie die Rockband „RockBox“, die in Frankreich bei einer bekannten Castingshow siegte, oder der deutsche Zirkuskünstler Immo, der Klischees aus Frankreich und Deutschland auf die Schippe nimmt.

 

Höhepunkt des Festes soll die nächtliche Performance der „Company Remue-Ménage“ am Samstagabend sein. Nach einer dreiviertelstündigen Wanderschaft durch die Innenstadt findet die musikalische und visuelle Show auf dem Platz vor dem Rathaus statt. 55 000 Euro gibt die Stadt insgesamt für die Künstlergagen aus, sagte die Stadtabgeordnete Nicole Muller. Das Gesamtbudget sei zwar niedriger als im Vorjahr, doch man habe den Besuchern weiterhin gleich viele Angebote bieten wollen. Gespart wurde zum Beispiel dadurch, dass die Bühnen tagsüber abmontiert werden, statt in der Nacht in teuren Überstunden. Wichtiger Posten sei auch die Sicherheit, die dieses Jahr verstärkt wurde. Neben der Polizei sind auch Mitarbeiter einer privaten Sicherheitsfirma im Einsatz.

 

Auch für Kinder gibt es beim Saint-Paul-Festival jede Menge Mitmach-Aktionen – zum Beispiel Gemüse pflanzen oder eigene Töpferwaren kreieren. Denn da kommt die Tradition des Saint-Paul-Festivals eigentlich her. Im 19. Jahrhundert fanden die ersten Feierlichkeiten zu Ehren von Paul de Geiger, dem Schutzpatron der Keramikherstellung , statt. Dank des Handwerker- und Gourmetmarkts müssen die Besucher auch nicht hungern. Zum ersten Mal mit einem Stand vertreten ist die „Confrérie de la Cerise“ aus Forbach, die zahlreiche Produkte aus und rund um die Kirschen anbietet. In den vergangenen Jahren kamen rund 50 000 Besucher zum Saint-Paul-Festival. So viele werden auch dieses Jahr erwartet. Wer von Saarbrücken kommt, kann auch mit dem Schiff „Stadt Saarbrücken“ anreisen.

 

Mehr Infos im Internet unter www.sarreguemines.fr

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein