L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Albtraum Amoklauf: Experten proben den Ernstfall

Das Mobile Einsatzkommando und das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei haben am Samstag mit dem DRK, dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und der Feuerwehr zusammen geübt. Die Beamten hatten an einem Kurs zur Notfallversorgung teilgenommen und mussten in zwei Szenarien das Erlernte unter Beweis stellen. Im ersten Übungsszenario wurde eine aktive Bedrohungslage nachgestellt, Übungsobjekt war die Gemeinschaftsschule in Blieskastel. Dort betrat kurz vor Mittag ein Amokläufer das Gebäude und nahm 33 Geiseln. Die 33 Mimen hierfür kamen aus der realistischen Unfalldarstellung (RUD) der DRK-Kreisverbände Saarbrücken und Saarlouis. Eine Schießerei begann in dem Gebäude, mehrere Personen wurden teils lebensgefährlich verletzt. Während die Beamten das Gebäude stürmten, trafen auf dem weiter entfernten Parkplatz die ersten Rettungswagen ein und errichteten eine provisorische Patientenablage und einen Behandlungsplatz. Kurz drauf gelang es der Polizei , die ersten Geiseln zu befreien und an den Übergabepunkt zu bringen. An der Patientenablage mussten die verletzten Personen anschließend weiter behandelt und transportfähig gemacht werden.

Szenario zwei fand in Kirkel-Altstadt zusammen mit der Feuerwehr Kirkel statt. Auch hier war der Rettungsdienst des DRK dabei. Auf einer Kreuzung im Industriegebiet kam es zum Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und einer Radfahrerin. Eines der Fahrzeuge fing Feuer und musste gelöscht werden. Auch hier mussten die ersteintreffenden Beamten schnell handeln und die insgesamt zwölf verletzten Personen erstversorgen und sich um den Fahrzeugbrand kümmern. Feuerwehr und DRK Rettungsdienst wurden nachträglich hinzugezogen. Das DRK übernahm die weitere Versorgung in direkter Zusammenarbeit mit den Polizisten.

Am Ende des Übungstages zeigten sich alle zufrieden, ein großer Aspekt war unter anderem die Zusammenarbeit von Polizei , Feuerwehr, DRK und ASB. Von Seiten des DRK waren Rettungsdienstler der Wachen Blieskastel, St. Ingbert und Homburg beteiligt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein