A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Alkohol, Drogen, Medikamente: Mann rastet aus und greift zum Beil

Der Mann auf der Anklagebank des Landgerichts ist 30 Jahre alt. Seit dem 19. September 2014 sitzt er in Untersuchungshaft, weil er am Abend jenes Tages zwei Bekannte mit einem Beil angriffen und verletzt haben soll. Dabei stand er offenbar massiv unter dem Einfluss von Alkohol, Cannabis, Amphetamin und Medikamenten. Aus seiner Sicht war er für sein Tun nicht verantwortlich und schuldunfähig. Der Angeklagte hofft deshalb auf Freispruch. Ob es dazu kommen wird, ist nach dem ersten Prozesstag offen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann jedenfalls bislang versuchten Totschlag in zwei Fällen vor. Nach dem Konsum von Alkohol, Drogen und Medikamenten habe er Gesellschaft gesucht und drei Bekannte (zwei Männer sowie eine Frau) in seine Wohnung in Homburg eingeladen. Dort habe es später Streit gegeben, weil die Frau die Annäherungsversuche des 30-Jährigen abgewiesen habe. Stattdessen sei sie mit einem der anderen Männer ins Schlafzimmer gegangen. Als beide zurückkamen, sei der Angeklagte richtig wütend geworden und habe geschimpft, er werde ausgenutzt. Dann habe er ein etwa 40 Zentimeter langes, rund ein Kilo schweres Beil in die Hand genommen und sei auf die Frau los. Beide seien zu Boden gestürzt und hätten sich eine wilde Rangelei geliefert. Dabei soll der Angeklagte unter anderem gesagt haben: „Du weißt gar nicht, wie das ist, wenn man alleine ist.“

Die Besucher flüchteten. Aber einer hatte seine Schuhe in der Wohnung vergessen und ging wieder zurück. Auch er wurde dann nach eigener Aussage mit dem Beil angegriffen. Dabei habe der 30-Jährige aber mit der stumpfen Seite des Beils – nicht mit der Schneide – zugeschlagen. Der Mann konnte ausweichen und wurde leicht am Hinterkopf getroffen. Der 30-Jährige stürzte über ihn, verlor das Beil. Aber er hatte noch nicht genug und wollte noch eine Prügelei.

Aus Sicht der Richter – so das Ergebnis einer Zwischenberatung – ist das Ganze nach dem bisherigen Ergebnis der Beweisaufnahme wohl nicht als versuchter Totschlag zu werten. Es gehe eher um mehrere Fälle von Körperverletzung, die milder bestraft wird. Ob und wie weit der Angeklagte für sein Tun verantwortlich gewesen sei, soll am nächsten Prozesstag geklärt werden.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein