A620 Saarlouis - Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Gersweiler und AS Saarbrücken-Messegelände in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (15:04)

A620

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Allerbeste Schunkelstimmung in »Wellingen"

In Saarwellingen haben gestern die Greesen das närrische Treiben fest im Griff gehabt. Der Greesentag geht auf ein 387 Jahre altes Brauchtum zurück. Der Startschuss zum großen Spektakel fiel pünktlich um 11.11 Uhr.

In Saarwellingen haben gestern die Greesen das närrische Treiben fest im Griff gehabt. Der Greesentag geht auf ein 387 Jahre altes Brauchtum zurück. Der Startschuss zum großen Spektakel fiel pünktlich um 11.11 Uhr.

Saarwellingen. “. Für die Einheimischen ist der Greesentag quasi ein „Nationalfeiertag“, ein Brauchtum aus dem 17. Jahrhundert, das der Alemannenfastnacht ähnelt. Der Startschuss fiel um 11.11 Uhr am Morgen und endete – offiziell - mit dem großen Rathaussturm am Abend.

„Wir nehmen es, wie es kommt“, erzählte Maria Zenner. 74 Jahre ist sie alt, mit 15 stand sie zum ersten Mal auf dem Marktplatz von Saarwellingen, feierte mit anderen Greesen ihren großen Tag. Heute, als Seniorin, habe sie schon oft darüber nachgedacht, den Greesentag ausfallen zu lassen. „Wenn aber der Tag näher rückt, werde ich doch wieder vom Fieber gepackt“, sagte sie. Ihre Schwester Mathilde Pirrung (71) hatte sie in jungen Jahren schon mit dem Greesenvirus infiziert, mittlerweile sprang der Virus auch schon auf die Enkeltochter über. Neben der außergewöhnlichen Kleidung müssen die Greesen eines besitzen: „Viel Humor und den Sinn der Brauchtumspflege.“ Wer lange Gesichter mache, solle zu Hause bleiben.

Beste Laune bei strahlendem Sonnenschein, besser hätte der Greesentag nicht starten können und die „Wellinger Frauen“ nahmen sich alle Rechte einer Greese heraus, bewiesen stimmungsvoll, wer das Sagen hatte. Der Greesentag begann traditionell mit einem Umzug, mitgestaltet von den Karnevalsvereinen „Gold-Blaue-Funken“ und „Rot-Weiße-Funken“ sowie den Schulen aus der Gemeinde. Ein buntes Bühnenprogramm stimmte das närrische Volk auf einen langen Partytag ein. „Was danach kommt, da lässt man sich überraschen“, sagte Zenner. Durchfeiern bis zum Morgen danach, das überlässt sie heute der jüngeren Generation. Den Höhepunkt des Tages, den verpasste die Saarwellingerin allerdings nicht: Den Abend, wenn die Greesen und die Karnevalisten das Rathaus stürmen. Zwar kündigte Bürgermeister Michael Philippi mit seinem Bataillon auch dieses Jahr eine harte Verteidigungsstrategie an, sie war aber gegen eine geballte Narrenschar vergebens. hth
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein