A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Altstadtfest in Blieskastel begeisterte mit tollem Programm

Die 36. Auflage des Blieskasteler Altstadtfestes war ein voller Erfolg. Die Schafskälte war – im Gegensatz zu einigen Vorjahren – in diesem Jahr ausgeblieben. Zwar konnte man sich nicht über bullige Hitze beklagen, aber damit herrschte optimales Festwetter. Klar, auch das Altstadtfest kommt an bestimmten Entwicklungen nicht vorbei, die Zahl der professionellen Anbieter steigt, das Engagement der Vereine nimmt eher ab. Aber dennoch sind immer wieder etliche Vereine aus dem Stadtgebiet mit dabei, etwa der Junge Chor Bierbach, der SC Blieskastel- Lautzkirchen oder die Junge Union, um nur ein paar zu nennen. Das Geschehen konzentriert sich zunehmend auf die Schwerpunkte Luitpoldund Paradeplatz, den Schlangenbrunnen und erstmals in diesem Jahr mit einer Rockbühne für die jüngeren Gäste in Höhe der Villa Hauck. Hier beherrschte Bernhard Wesely („Stagelight“) den Platz und die Musik war auf die jüngeren Besucher zugeschnitten. Auf den anderen Bühnen gab es ein abwechslungsreiches Musikprogramm, das wirklich keine Wünsche offen ließ. Ob der Leierkastenmann den Schneewalzer dudelte oder die Strings auf der Luitpold-Bühne die Stones neu erfanden, ob Swing mit den Beer River Baskets oder Blasmusik – alle musikalischen Geschmäcker wurden bedient. Und dass auch mit wenig Aufwand tolle Stimmung und prima Sound auf die Bühne zu bringen sind, bewiesen Angela Branca und Andy Pink als Duo „Zweiklang“ am Eröffnungsabend am Schlangenbrunnen.



Viele Ehrengäste

Auf der großen Bühne auf dem Paradeplatz sorgte die Showband Changes für den richtigen Sound, ehe sich eine ganze Schar von Ehrengästen zum Fassbieranstich auf die Bühne begab. Und da der Wahlkampf beginnt, waren (fast) alle politischen Strömungen vertreten. Sozusagen als Hausherrin eröffnete Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener das Festtreiben. Zum Fassbieranstich hatte man sich fachkundige Unterstützung geholt: Christian Weber von der Karlsberg Brauerei. Die Bürgermeisterin hatte zuvor viele lobende Worte für alle Verantwortlichen, vor allem auch für die Mitarbeiter von Verwaltung und Bauhof, die vor und während der Festtage besonders gefordert waren. Die Anzahl der Hinterhöfe, die für das Fest geöffnet sind, bleibt überschaubar. Aber sie machen den besonderen Reiz aus. So etwa auch bei „Antik, Kunst und Wein“, wo es neben kulinarischen Köstlichkeiten aus Küche und Keller auch Live-Musik von der Veranda gab. Gut angenommen wurde auch das Kinderprogramm, das vom städtischen Kinder- und Jugendbüro veranstaltet worden war. Hier konnten sich die Kinder unter anderem auch als richtige Goldsucher beweisen. Terminprobleme gab es auch: Die im Programmflyer für 17 Uhr am Samstagnachmittag angekündigte Modenschau fand erst gegen 18.30 Uhr statt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein