A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Ensdorf gefährliche Situation in der Ausfahrt, Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (20:53)

A620

Priorität: Sehr dringend

-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Am Saarbrücker Staden lässt sich's gut chillen

Studenten, Familien, Rentner: Der Staden, grüner Uferstreifen an der
Saar mitten in Saarbrücken, wird von vielen Bevölkerungsgruppen  gerne genutzt.

Studenten, Familien, Rentner: Der Staden, grüner Uferstreifen an der Saar mitten in Saarbrücken, wird von vielen Bevölkerungsgruppen gerne genutzt.

Am Staden trifft sich Jung und Alt. Vor allem Familien mit Kindern werden vielfältige Spielmöglichkeiten geboten. Herzstück ist hier ein großer Spielplatz, an dessen Planung Kinder und Eltern beteiligt waren. Hauptattraktion ist eine 7,50 Meter hohe Kletternetzanlage, deren Teile mit einer Röhrenrutsche verbunden sind. In einem extra Kleinkinder-Spielbereich laden Minibagger zum Bauen ein. Das Spielhaus, das Spielschiff St. Maria und ein Kletterberg für ganz Mutige reizen zu Spielen voller Fantasie. Und auf einer großen Sandspielfläche kann man während der frostfreien Zeiten eine Wasserpumpe in Gang setzen – so können die Kinder hier Matsch produzieren und damit spielen. Schaukeln, Sandkasten, Wipptiere und Tischtennisplatten ergänzen das Angebot des Spielplatzes. Nur wenige Meter entfernt, am Staatstheater, befindet sich eine Anlegestelle für Personenschiffe.

Von hier aus sind Bootstouren bis nach Saargemünd oder Stadtrundfahrten möglich. Ein Manko des Stadens ist die nahe Stadtautobahn, die auf der anderen Saarseite durch Saarbrücken führt. Doch auch auf dieser Seite gibt es verborgene Schätze zu entdecken. Das triste, graue Betonfundament der Stadtautobahn A 620 ist hier fast durchgängig mit Graffiti bemalt. Ganz legal, denn hier befindet sich eine für Graffiti freigegebene Fläche der Stadt.

Manche gesprühten Werke sind nur langweilige Schriftzüge, für andere dagegen gibt es nur einen Ausdruck – Kunst. Auch das leibliche Wohl kommt am Staden nicht zu kurz. Der große Biergarten am Ulanenpavillon lädt zum Verweilen ein. Zwischen März und Oktober von zehn bis 22 Uhr werden hier kühle Getränke und saarländische

Grill-Spezialitäten angeboten. Von den zahlreichen und stets gut besetzten Bänken aus hat man eine schöne Sicht über Staden und Saar. Auch für die ganz heißen Tage ist gesorgt. Mehrere Eisverkäufer bieten ihre Schleckereien an und kämpfen um die Kundschaft. Sollte nach einem langen Tag am Staden der Wunsch nach einem leckeren Abendessen aufkommen, so befinden sich im Umkreis weniger Hundert Meter zahlreiche Restaurants mit gutbürgerlicher und gehobener Küche, darunter eines mit drei Michelin-Sternen. Wegen seiner zentralen Lage ist es vom Staden auch nicht weit zu den Einkaufstempeln der Innenstadt. So lässt sich ein entspannter Tag am Staden leicht mit einer Einkaufstour oder mit einem Abend im nahen Staatstheater verbinden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein