A62 Nonnweiler Richtung Landstuhl Zwischen Dreieck Nonnweiler und AS Nonnweiler-Otzenhausen Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (10:40)

A62

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Anhaltende Unwetter: Saarländer versichern sich gegen Schäden

Erdrutsche haben den Ort regelrecht überschwemmt.

Erdrutsche haben den Ort regelrecht überschwemmt.

Noch entspannt sich die Hochwassersituation im Saarland nicht. Das bestätigt Klaus Rigoll vom Hochwassermeldedienst. Am Freitagnachmittag seien zwar noch keine Meldepegelstände erreicht worden. Aber durch die Niederschläge am Freitag und die für Samstag angekündigten örtlichen Gewitter mit Starkregen könnten immer noch Gewässer übertreten. Die genaue Vorhersage bleibe schwierig. „Großräumig sehen wir die Hochwassergefahr im Saarland aber nicht mehr“, sagte Rigoll gestern. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes soll es im Saarland erst am Sonntag niederschlagsfrei bleiben – und nur bis zur Nacht auf Dienstag.

 

Von Entspannung kann bei den Betroffenen ohnehin nicht die Rede sein. Nur für zukünftige Schäden, die durch Überschwemmungen auftreten, scheinen sich die Saarländer zu rüsten. Auch weil die CDU/SPD-Landesregierung nachdrücklich zu einer Versicherung geraten hatte (die SZ berichtete). Demnach hätten Nicht-Versicherte in Zukunft keinen Anspruch mehr auf Hilfe.

 

Auf SZ-Anfrage bestätigten gestern die „Saarland Versicherungen “ einen deutlichen Anstieg an Angebotsnachfragen zu Elementarschutz-Versicherungen in den vergangenen Wochen. Zahlen könnten noch nicht genannt werden. Die Erfahrungswerte würden jedoch darauf schließen lassen, dass die Abschlusszahlen im Juni 2016 sehr weit über den Vorjahren liegen. Demnach liege die Versicherungsquote im Saarland mit etwa 18 Prozent deutlich über dem Bundesdurchschnitt (etwa 14 Prozent).

 

Die „Saarland Versicherungen “ erklärten, dass die Prämien für eine Elementarschaden-Versicherung durch die aktuellen Ereignisse nicht erhöht würden. Bei der Bewertung des Überschwemmungsrisikos greife man auf die Branchendatenbank des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (ZÜRS) zurück. Hierüber könne das Risiko in jeder Straße auf die Hausnummer exakt bewertet werden.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein