A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Zwischen AS Sankt Ingbert-West und AS Sankt Ingbert-Mitte in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (15:54)

A6

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Anklage gegen Ex-IKK-Chef wegen Anstiftung zur Untreue

Der frühere Vorstandschef der IKK Südwest, Frank Spaniol (49) muss sich wegen Anstiftung zur Untreue und Urkundenfälschung vor einem Strafrichter am Saarbrücker Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat, so ihr Sprecher Christoph Rebmann, Anklage gegen den Ex-Chef der Innungskrankenkasse erhoben. Mit ihm soll der 44-jährige Leiter der Finanzabteilung auf der Anklagebank Platz nehmen. Ihm wird Untreue vorgeworfen.

Spaniol war bis zu seinem fristlosen Rauswurf im April 2013, der von Zivilgerichten bestätigt wurde, Vorstandsvorsitzender der Krankenkasse. Nach dem Stand der Ermittlungen wies er im Januar 2009 den ihm unterstellten Finanzchef an, 30 000 Euro auf sein Wertpapierkonto bei einer Bank zu überweisen, weil er sich persönlich in einer massiven finanziellen Schieflage befinde. Der Abteilungsleiter war zwar nicht berechtigt, aber, so die Staatsanwaltshaft, „faktisch in der Lage“, Geldbeträge auszuzahlen, ohne dass ein weiterer Mitarbeiter die Anweisung freigab. Er überwies 30 122,16 Euro auf das Konto – ohne Beleg und Rechtsgrund. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass eine Rückzahlung nicht beabsichtigt war.

Nach wiederholter Aufforderung lieferte Spaniol seinem Mitarbeiter einen Beleg über medizinisch-technisches Gerät, das er angeblich für einen versicherten Angehörigen benötigt habe. Die Rechnung war, so die Ermittler, eine Fälschung.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein