A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Anklage:
Streit um Kind Grund für Prügel- Attacke

Der Angeklagte (l) betritt den Gerichtssaal und versteckt sein Gesicht vor den Zuschauern.

Der Angeklagte (l) betritt den Gerichtssaal und versteckt sein Gesicht vor den Zuschauern.

Im Gerichtssaal ging es noch vor Prozessbeginn hoch her. Rufe aus dem Publikum: "Feigling, zeig Dein Gesicht!“ Sein Gesicht hatte der Angeklagte nämlich hinter einem rosa Aktendeckel versteckt. Erst als der Prozess begann, senkte sich der rosafarbene Schutz. Und es zeigte sich das ganz gewöhnliche Gesicht eines gut, fast sympathisch aussehenden Mannes, eines Mannes, der von sich sagt, er sei ganz normal europäisch und mit vielen Freiheiten erzogen worden.

Das alles passt so gar nicht zu den Vorwürfen. Dort ist von versuchtem Mord, gefährlicher Körperverletzung und Schwangerschaftsabbruch die Rede. Das Ganze soll auf dem Gelände des Dillinger Hafens passiert sein. Dort habe es Streit gegeben zwischen dem Angeklagten und seiner in der 28.Woche schwangeren Freundin (:: wir berichteten). Sie habe nicht gewollt, dass das gemeinsame Kind nach den Vorstellungen des Mannes, nach seinem Verständnis der Regeln des Islam und bei seiner Familie aufwächst. Daraufhin habe er mehrfach mit voller Wucht, teilweise mit Anlauf, gegen den Bauch der Schwangeren getreten. Unbeirrt von deren Flehen und Bitten um ihr Leben. Erst als ein Auto vorbeifuhr, habe der Angeklagte abgelassen und das Opfer in der Kälte der einsamen Gegend liegen gelassen, so der Oberstaatsanwalt.

Der Angeklagte äußerte sich gestern noch nicht zu den Vorwürfen. Aussagen will er aber am nächsten Prozesstag Anfang September.
szn/Alexander Will

Mehr zum Thema


:: Tötete Saarbrücker sein Kind?

:: Mutter verliert ungeborenes Kind nach Misshandlung durch Vater
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein