L365 Weiskirchen Richtung Nonnweiler Sitzerath Gefahr durch defektes Fahrzeug L 365, Vollsperrung für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen in der Ortsdurchfahrt Sitzerath, aufgrund eines liegengebliebenen Schwertransportes Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen besteht keine Vollsperrung. (08:29)

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Anträge zu B 10, Polizei in Waldfischbach-Burgalben und Flughafen

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Nachrichten aus der Region Zweibrücken.

Zweibrücken/Lemberg. „Ihr seid in der Südwestpfalz eine Macht”: Mit diesen Worten lobte der Vorsitzende des CDU-Kreisverbands Südwestpfalz, Christof Reichert, am Samstag auf dem Kreistag der Jungen Union (JU) Südwestpfalz den rund 600 Mitglieder starken gastgebenden Kreisverband in der Lemberger Burgschänke.
 
Die JU Südwestpfalz habe sich, bescheinigte Reichert dem Vorsitzenden Timo Hornung und seinen Mitstreitern, vieler aktueller Themen engagiert angenommen. Hornung stellte vor seinem Rechenschaftsbericht klar, dass die Junge Union in einer neuerlichen Mediation zur B 10 „keinen Sinn sehen”. Selbst seitens der Bundesregierung wurde ja signalisiert, es gebe Geld nur für einen vierspurigen Ausbau. Der Vorsitzende des zweitgrößten JU-Kreisverbands in Rheinland-Pfalz blickte in seiner Rückschau auf viele Aktionen und Veranstaltungen im Berichtszeitraum zurück. Im Mittelpunkt hätten die Landtagswahlen gestanden mit dem Erfolg für die neue CDU-Landtagsabgeordnete Susanne Ganster. Als Schwerpunkt der kommenden Amtszeit nannte Hornung die Fragen zum Energiewandel. Von einem deutlichen Plus in der Kasse berichtete Schatzmeister Jörg Marx.

Mit Manuel Göller und Sarah Ernst wählte die Versammlung zwei neue Beisitzer für den JU-Kreisvorstand. Schließlich stimmte die JU auf ihrem Kreistag noch drei Anträgen zu. Darin forderte der Ortsverband Waldfischbach-Burgalben, die Kreis-JU möge sich geschlossen für den Erhalt der Polizeiinspektion Waldfischbach- Burgalben einsetzen und die CDU-Landtagsfraktion solle Druck ausüben, damit die Abstufung zur Wache unterbleibe. Jörg Marx vom Ortsverband Contwig forderte den Einsatz der Landes-CDU für den Erhalt des Zweibrücker Flughafens mit Passagier- und Frachtverkehr. Die Landesregierung solle im übrigen noch in dieser Legislaturperiode eine Entscheidung herbeiführen über die Zukunft des Flughafens in Bezug auf die Zusammenarbeit mit Saarbrücken. Und schließlich hatte Timo Hornung den Antrag gestellt, die JU Südwestpfalz solle sich geschlossen für einen vierspurigen B 10-Ausbau aussprechen. Alle drei Anträge wurden angenommen. ra
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein