A620 Saarlouis - Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Luisenbrücke und AS Saarbrücken-Bismarckbrücke in beiden Richtungen mit Hochwasser ist zu rechnen Eine Einrichtung der Hochwasserumfahrung auf der A 620 für den späten Nachmittag/ Abend kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, ihre Fahrzeuge vorsorglich nicht im Umfahrungsbereich/ Gefährdungsbereich abzustellen und die mögliche Sperrung in die Fahrzeit einzuberechnen. (11.12.2017, 16:21)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Anwalt von Tanja Gräffs Mutter regt weitere Ermittlungen an

Am Fuße dieser Felswand in Trier-Pallien wurden im Mai die sterblichen Überreste der Studentin Tanja Gräff entdeckt. Sie hatte im Juni 2007 bei einem Sturz aus 50 Metern Höhe tödliche Verletzungen erlitten. Die Umstände ihres Todes sind nach wie vor rätselhaft.

Am Fuße dieser Felswand in Trier-Pallien wurden im Mai die sterblichen Überreste der Studentin Tanja Gräff entdeckt. Sie hatte im Juni 2007 bei einem Sturz aus 50 Metern Höhe tödliche Verletzungen erlitten. Die Umstände ihres Todes sind nach wie vor rätselhaft.

 „Es gibt zwei, drei Ansätze, wo Ermittlungen noch notwendig und sinnvoll sein könnten“, sagte Böhm in Trier. Er wollte seine Stellungnahme am (heutigen) Mittwoch der Staatsanwaltschaft Trier übermitteln. Welche Ansätze er vorschlage, wollte er zunächst nicht sagen. Böhm hatte in den vergangenen Monaten Einsicht in die Akten zum Tod von Tanja Gräff genommen.

Die Hintergründe des Todes der jahrelang vermissten 21 Jahre alten Studentin sind nach wie vor ungeklärt. Ihr Skelett war im Mai 2015 an einer Felswand in Trier bei Rodungsarbeiten gefunden worden. Gräff hatte bei einem Sturz aus 50 Metern Höhe tödliche Verletzungen erlitten. Kernfrage ist, ob sie verunglückte oder Opfer einer Straftat wurde. Der Leitende Oberstaatsanwalt Peter Fritzen teilte in Trier mit, die Stellungnahme Böhms werde „selbstverständlich bei der Entscheidung über den Fortgang des Verfahrens berücksichtigt werden“.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein