L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Anwalt wegen Plünderung von Konten verurteilt

Saarbrücken. Die Staatsanwaltschaft hatte auf viereinhalb Jahre Gefängnis und drei Jahre Berufsverbot plädiert. Der Verteidiger hielt eine Strafe von ein bis zwei Jahren für angemessen und beantragte deren Aussetzung zur Bewährung. Das Gericht sah von einem Berufsverbot ab, zumal dem Angeklagten bereits im September 2009 vom Amtsgericht Saarbrücken vorläufig verboten wurde, den Beruf des Rechtsanwaltes auszuüben. Der Anwalt hatte in Bous eine Kanzlei betrieben. Er war von verschiedenen Vormundschaftsgerichten als Berufspfleger alter, kranker oder behinderter Menschen eingesetzt, die sich nicht mehr selbst um ihre Geldangelegenheiten kümmern konnten.

Viele befanden sich in Altenoder Pflegeheimen. Durch forsches Vorgehen und laxe Kontrollen gelang es ihm, über Jahre hinweg die Konten seiner Schutzbefohlenen um mehr als 170 000 Euro zu erleichtern. Im Falle einer inzwischen verstorbenen Dame in einem Völklinger Altenund Pflegeheim machte er mit über 80 000 Euro die größte Beute. Zwischen 2005 und 2008 hob er manchmal zwei Mal im Monat Geld von deren Sparbuch ab, einige Male 6000 Euro auf einen Schlag. Die Taten beschränkten sich nicht allein auf die Konten wohlhabender Leute. So zweigte er auch von dem sogenannten Taschengeldkonto eines Heimbewohners 900 Euro für sich ab. Auch behielt der 48-Jährige Gelder, die er für Mandanten erstritten hatte, für sich. jht
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein