A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Eppelborn und AS Tholey Gefahr durch Ölspur, Gefahr durch defekten LKW (13:17)

A1

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Arbeiten am Ferienpark können im Frühjahr beginnen

So  könnte der Blick von der Terrasse eines der Ferienhäuser auf den Bostalsee einmal aussehen.

So könnte der Blick von der Terrasse eines der Ferienhäuser auf den Bostalsee einmal aussehen.

St. Wendel. Im Frühjahr kann mit dem Bau des Ferienparks am Bostalsee begonnen werden. Am Montagabend stimmte der Kreistag St. Wendel mit großer Mehrheit entsprechenden Verträgen in nichtöffentlicher Sitzung zu. Betreiben wird den Park am Bostalsee Center Parcs, ein Unternehmen der Gruppe Pierre & Vacances, das bislang 21 Feriendörfer in Westeuropa unterhält.

Der Kreistag stimmte am Montag zu, dass sich der Landkreis mit 4,5 Millionen Euro am Eigenkapital der Gesellschaft beteiligt, die die geplanten 500 Ferienhäuser auf der Nordseite des Sees baut. Zudem ist der Landkreis bereit, sollten bis 2017 nicht 60 Prozent der Ferienhäuser verkauft sein, bis zu 225 der Häuser zu übernehmen. Den Investitionen am See – Erschließung, Ferienhäuser, Zentraleinheit von insgesamt 140 Millionen Euro stünden Bürgschaften der Center Parcs-Mutter Pierre & Vacances von insgesamt 180 Millionen Euro gegenüber, erklärte Landrat Udo Recktenwald. Der Park am Bostalsee wird der erste offene Center-Park. Seine Einrichtungen stehen nicht nur den Gästen, sondern auch Besuchern offen.

Wenn am Donnerstag der Gemeinderat Nohfelden den Grundstücksverträgen zugestimmt hat, werden die Aufsichtsräte der Strukturholding Saar, der Landesentwicklungsgesellschaft Saar und der Projektgesellschaft Bostalsee getrennt die Verträge beraten und unterzeichnen, so dass Anfang Februar die Arbeiten für die Erschließung des Ferienparkgeländes ausgeschrieben werden kann. ddt

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein