A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Sankt Arnual und AS Saarbrücken-Unner Gefahr durch defektes Fahrzeug (10:47)

A620

Priorität: Sehr dringend

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Artwalk“ in der Saarbrücker Innenstadt

Graffito in Saarbrücken: Das Liebespaar am Kraftwerk Römerbrücke der Künstler Raks & Laune. Foto: Galerie Neuheisel

Graffito in Saarbrücken: Das Liebespaar am Kraftwerk Römerbrücke der Künstler Raks & Laune. Foto: Galerie Neuheisel

Patrick Jungfleisch alias Reso und Benjamin Knur haben die „Urban Art“ vor Jahren im Saarland etabliert. Schon 2008, als in London die erste Kunstauktion zu diesem Thema stattfand, zeigten sie in St. Ingbert die erste Ausstellung. Reso war damals selbst einer der ausstellenden Künstler. Heute ist er auch Galerist wie Knur. Die Saarbrücker Galerien Neuheisel und Zimmerling&Jungfleisch arbeiten beide mit international bekannten, auch saarländischen, „Urban Art“-Künstlern. Vor fünf Jahren waren sie die Initiatoren der großen „Urban Art“-Ausstellungen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, die noch heute alle zwei Jahre stattfinden.

 

Nun arbeiten sie an einem neuen Leuchtturmprojekt. Diesmal soll es der Landeshauptstadt Glanz verleihen und den Bürgern und Besuchern von Saarbrücken Freude machen. „Artwalk“ heißt das Projekt, und sie wollen damit die Innenstadt von Saarbrücken zur Freiluftgalerie machen. „Nachdem Graffiti und andere Gestaltungen in den vergangenen Jahren immer stärker von der Straße in die Museen und die Galerien gewandert sind, wollen wir sie nun in ihrer originären Form an ihrem originären Ort zeigen: der Straße. Die Straße als Museum“, erläutert Patrick Jungfleisch, der als Reso selbst schon einige hundert Wände gestaltet hat. „Es ist spannend zu sehen, wie die meist sehr großen Wandgemälde mit der Architektur verschmelzen und dabei eine starke Energie freisetzen, die auf den Betrachter überspringt“, ergänzt Benjamin Knur.

 

Konkret wird eine Auswahl von international bekannten (natürlich auch saarländischen) Künstlern Hausfassaden und Mauern in der Saarbrücker City gestalten. Die Initiatoren haben bereits viele Standorte gefunden, Gespräche mit Eigentümern geführt und Sponsoren an Land gezogen. Neben Jungfleisch und Knur ist ein weiterer bekannter Kulturmacher an Bord: Giovanni D'Arcangelo, dessen Name für Projekte steht, die die Stadt Saarbrücken seit Jahren bereichern. „Wichtig ist, dass wir nicht nur die Bahnhofstraße berücksichtigen, sondern auch andere Stadtteile wie etwa das Gebiet Mainzer Straße Richtung Osthafen mit einbeziehen“, sagt D'Arcangelo. Die Stadtverwaltung ist in die Planungen involviert. Kulturdezernent Thomas Brück (Grüne) freut sich über den Zuwachs an Kunst im Stadtbild und sieht gute Chancen, dass eine solche Attraktion dauerhaft mehr Kulturbegeisterte anzieht. „Zum Start der Aktion 2017 suchen wir die große Bühne, den würdigen Rahmen, und sind mit einem bekannten Veranstalter des Landes in guten Gesprächen“, verrät Knur.

 

Hauseigentümer, die eine Wand ihrer Innenstadt-Immobilie gerne in den „Artwalk“ integrieren möchten, können sich mit der Galerie Neuheisel, Tel. (0681) 3 90 44 60, oder der Galerie Zimmerling&Jungfleisch, Tel. (0681) 38 37 89 88, in Verbindung setzen.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein