A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Attraktive Kanu- und Kajakfahrten auf der Blies

Nachrichten aus der Region Homburg.

Nachrichten aus der Region Homburg.

Homburg. Mit insgesamt 104 000 Euro in den Jahren 2012 bis 2014 will der Saarpfalz-Kreis die Blies als touristisches Ziel in der Region aufwerten. Das hat der Kreistag in seiner Sitzung am Mittwochabend einstimmig beschlossen.

Hintergrund des Projektes „Touristische Inwertsetzung der Blies“ ist die Absicht, gemeinsam mit der „Communauté ’d’ Agglomération de Saareguemines“, des Saargemünder Stadtverbandes, europäische Fördermittel zu beantragen, um in drei Bereichen die touristische Attraktivität der Blies zu steigern.

Im Detail soll mit diesem Konzept der Kanu- und Kajaktourismus gefördert und entwickelt werden. Dazu sehen die Pläne vor, zwischen Reinheim und Saargemünd die Erschließung des Flusses mit der Errichtung von Einstiegsplätzen, Rastplätzen, Hinweistafeln und einer Zielbeschilderung zu verbessern.

All dies soll mit entsprechenden Marketingmaßnahmen begleitet werden. In einem zweiten Teilprojekt soll ein grenzüberschreitender und zertifizierter Wanderweg zwischen Blieskastel und Saargemünd dieses Tourismus- Segment weiter aufwerten. Unter dem möglichen Titel „Bliesgau- Steig“ oder „Blies-Höhen-Weg“ soll die Strecke auf „attraktiven Wegen und Pfaden bedeutende Ziele miteinander verbinden“, so die Kreisverwaltung. Zu diesen Zielen zählen die Barockstadt Blieskastel, die Bliesaue zwischen Blickweiler und Breitfurt oder auch das Kloster Gräfinthal. Angedacht sind zwei Routenvarianten östlich und westlich der Blies, die sich im Europäischen Kulturpark Reinheim kreuzen und in drei bis vier Etappen erwandert werden könnten. Mit zwei parallel verlaufende Buslinien, der 501 und MS3, soll zusätzlich die Möglichkeit geschaffen werden, den neuen Weg in Tagesetappen zu erkunden. Infotafeln an ausgewählten Punkten sowie Rastplätze und Aussichtspunkte werden, so die Planung, das Angebot rund um den neuen Wanderweg komplettieren.

Der dritte Teil der touristischen Blies-Aufwertung sieht die Einrichtung von so genannten „grünen Klassenzimmern“ und Lehrpfaden vor. Hier sind Inhalte und Konzeption noch offen, klar ist allerdings, dass sowohl auf französischer als auch deutscher Seite jeweils ein solches Klassenzimmer (Lehrpfad) eingerichtet werden soll.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein