A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Auf dem Ingobertusfest sind falsche Fünfziger aufgetaucht

Mit falschen Fünfzigern wie diesem wurde am Stand der Bergkapelle beim St. Ingberter Stadtfest bezahlt. Foto: Sven Hoppe/dpa

Mit falschen Fünfzigern wie diesem wurde am Stand der Bergkapelle beim St. Ingberter Stadtfest bezahlt. Foto: Sven Hoppe/dpa

Gestern Morgen informierte ein Vertreter der Bergkapelle unsere Zeitung, dass unter 31 Scheinen in der Kasse des Standes zwei falsche 50-Euro-Banknoten waren. Seine Befürchtung: Es könnte auch andere Standbetreiber getroffen haben. Inzwischen ist die Polizei eingeschaltet, die die „Blüten“ jetzt prüfen lässt. Die falschen Fünfziger sollen relativ gut gefälscht sein. Die Zahl 50 im Wasserzeichen ist nach Angaben des Vereinsvertreters allerdings nicht weiss, sondern grau, und die Sterne in der Flagge sind größer als bei echten Scheinen.

 

Jetzt hat die Polizei doch noch etwas mehr Arbeit mit dem Stadtfest als gestern noch gemeldet. Denn ansonsten verlief die Großveranstaltung, zu der am Samstagabend noch das Public Viewing zur Fußball-EM auf dem Schmelzerparkplatz kam, relativ ruhig ab. Wie in jedem Jahr war auch dieses Jahr der Freitag der ereignisreichere Veranstaltungstag. Hier wurden insgesamt vier Schlägereien gemeldet, von denen sich eine lediglich als verbale Pöbelei unter Jugendlichen herausstellte. Darüber hinaus wurde ein 16-Jähriger im Bereich des Busbahnhofs attackiert. Drei Tatverdächtige im Alter von 18 bis 22 Jahren wurden noch in der Nähe gefasst. Zudem schnappte die Polizei einen 16 Jahre alten jugendlicher Festbesucher, der rund 36 Gramm Marihuana mit sich führte. Im Bereich der Poststraße/Ludwigstraße wurde ein 50-jähriger St. Ingberter vermutlich von zwei männlichen Tätern krankenhausreif geprügelt. Insgesamt wurden am Samstag lediglich zwei Schlägereien angezeigt. In einem Fall war einem 17 Jahre alten Jugendlichen im Bereich der Toilettenanlagen in der Kirchengasse unvermittelt ins Gesicht geschlagen worden. In einem zweiten Fall hatten sich ein 29 Jahre alter Festbesucher aus St. Ingbert und ein 28-Jähriger aus Schiffweiler wegen der Reihenfolge beim Anstehen an einem Pizzastand derart heftig gestritten, dass anschließend sogar die Fäuste flogen. Die beiden streitenden Parteien konnten jedoch von dem eingesetzten Sicherheitsunternehmen getrennt werden. Eine weitere gemeldete Schlägerei entpuppte sich lediglich als verbaler Streit zwischen zwei befreundeten Jugendlichen, die wegen eines Mädchens aneinander geraten waren.

 

Auch die Feuerwehr hatte ein eher ruhiges Stadtfest. Sie musste nur einen Brand eines Mülleimers löschen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein