A8 Saarlouis - Neunkirchen AS Dillingen-Süd in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (01:12)

A8

Priorität: Sehr dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Aufatmen: Saar Montan ist gerettet

Saar-Montan-Mitarbeiter vor dem Spitzeichtunnel. Nach Differenzen mit der Stadtbahn
Saar bei den Umbauarbeiten
am Spitzeichtunnel drohte der Firma
Saar Montan das Aus.

Saar-Montan-Mitarbeiter vor dem Spitzeichtunnel. Nach Differenzen mit der Stadtbahn Saar bei den Umbauarbeiten am Spitzeichtunnel drohte der Firma Saar Montan das Aus.

Jägersfreude. Das Jägersfreuder Unternehmen Saar Montan hat sich als Spezialist für Arbeiten unter Tage über das Saarland hinaus einen guten Ruf erworben.

Michael Hoffmann, früher selbst in der Stellung eines Abteilungssteigers bei den Saarbergwerken tätig, lenkt ab 1996 als Geschäftsführer die Geschicke des Unternehmens, das sich auf dem Gelände der früheren Jägersfreuder Grube niedergelassen hat. 50 bis 60 Mitarbeiter erledigen Aufträge in ganz Deutschland, in Frankreich und Belgien. Unter anderem sollten sie auch den Spitzeichtunnel zwischen Heusweiler/ Eiweiler und Landsweiler für die Anforderungen der Saarbahn umbauen - ein Sechs-Millionen- Projekt. Bis im Herbst letzten Jahres verlief alles in geordneten Bahnen. Doch mit dem Beginn des Winters kam auch das Wasser – Oberflächen- und Grundwasser schwemmten Probleme herbei. Saar Montan verlangte Nachträge, die Stadtbahn Saar als Bauherr verweigerte diese, beide Seiten kündigten den Vertrag (wir berichteten mehrfach). Und das Ende vom Lied: Saar Montan schlingerte in eine wirtschaftliche Schieflage, sodass 55 Arbeitsplätze in Gefahr gerieten.

Ein gutes halbes Jahr versuchte Geschäftsführer Hoffmann mit juristischem Beistand das Unternehmen wieder in ruhiges Fahrwasser zu steuern. Auf der Suche nach einem Partner, der zu einem finanziellen Einstieg bereit war, wurde er fündig – die Ommersheimer Unternehmerbrüder Dr. Ing. Oliver Schmitt und Christian Schmitt stiegen bei Saar Montan ein, wobei Ersterer neben Michael Hoffmann als weiterer Geschäftsführer fungiert.

Sein Bruder Christian, ein gelernter Kaufmann und MBA (Master of Science und Master of Arts) ist als Gesellschafter eingetragen. Der Name der neu gegründeten Jägersfreuder Firma lautet nun: „SaarMontan Bergund Tunnelbau GmbH & Co KG“. Was bewog die Brüder Schmitt bei Saar Montan einzusteigen? „Saar Montan ist ein kleines Unternehmen mit einem interessanten Tätigkeitsfeld, das stets gesund gewirtschaftet hat. Der Missstand beim Tunnelumbau fiel für uns nicht ins Gewicht“, betont Oliver Schmitt.

Sowohl Schmitt als auch Hoffmann bestätigen, dass die Auftragslage bis Ende des Jahres 2011 „zufriedenstellend“ sei. Saar Montan arbeitet unter anderem an dem Auftrag der RAG, die Schächte Richard I und II der früheren Grube Luisenthal zu verschließen. Zeitgleich sind weitere Mitarbeiter in einem Salzbergwerk bei Heilbronn an der Arbeit. Demnächst werden die Untertage- Spezialisten den Püttlinger Schacht Viktoria II sanieren.

Hoffmann ist zuversichtlich, dass auch nach Ende des Steinkohleabbaus an der Saar bergmännische Dienstleistungen durch qualifizierte Bergleute in anderen untertägigen Rohstoff-Gewinnungsbetrieben gefragt bleiben. „Hier liegt unsere Zukunft“, meint der Saar-Montan-Geschäftsführer. aki

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein