L 270 Altenkessel in Richtung Riegelsberg in Höhe der Einmündung Von der Heydt Straße nach Verkehrsunfall in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. (15:53)

Priorität: Dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Aus JVA Saarbrücken entlassener Sextäter sagt über sich: „Im Suff bin ich bekloppt“

Saarbrücken. Der aus der Justizvollzugsanstalt (JVA) Saarbrücken entlassene Sextäter Walter H. hat nach einem „Spiegel“-Bericht eingeräumt, unter Alkoholeinfluss die Kontrolle über sich zu verlieren. „Im Suff bin ich bekloppt“, zitiert das Magazin den 61-Jährigen. Dennoch gab es dem Bericht zufolge nach H.s Freilassung zunächst keine Alkoholkontrollen, weil ein Gerichtsbeschluss dazu fehlte. Justiz-Staatssekretär Wolfgang Schild sagte, man habe sich im Hinblick auf eine mögliche Freilassung „auf Herbst eingerichtet“. Der Bundesgerichtshof hatte aber schon in einem Beschluss vom 11. Februar H.s Freilassung in Aussicht gestellt – für den Fall, dass die Bundesregierung mit ihrem Rechtsmittel gegen ein Urteil des Europäischen Menschenrechts-Gerichtshofs zur Sicherungsverwahrung scheitert. Dieser wies das Rechtsmittel am 11. Mai zurück. Einen Tag später ordnete der Bundesgerichtshof H.s Freilassung an.

H. wird derzeit von 16 Polizeibeamten observiert

Laut „Spiegel“ hat H., der nach Aktenlage nicht als psychisch krank eingestuft wird, einen Intelligenzquotient von 80, was als Lernbehinderung gilt. Dem Bericht zufolge hatte er in vier Fällen – stets in alkoholisiertem Zustand – Frauen oder Mädchen gewürgt, wobei das erste Opfer im Jahr 1969 verstarb. In den 80er Jahren, als er fünf Jahre in England in Freiheit lebte, blieb er dem Bericht zufolge dort „nüchtern, offenbar auch straffrei“.

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) fordert, 160 neue Polizeianwärter zur Observierung entlassener Gewalttäter im Saarland einzustellen. Er begründet dies damit, dass zu zehn weitere Personen im Land aus der Sicherungsverwahrung entlassen werden könnten. H. wird derzeit von 16 Polizeibeamten observiert. nof

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein