A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Aus Langeweile: Jungs (13 und 15) crashen in Sulzbach vier Lkw, Minibagger und Firmengebäude

Disko-Schlägereien, Einbrüche und ein gefährlicher Wasserrohrbruch - turbulente Weihnachten für die Polizei Saarbrücken

Saarbrücken. Mit friedlicher Weihnacht hat es auch in diesem Jahr nicht geklappt in Saarbrücken. Die Polizei meldete zahlreiche Disko- und Kneipenschlägereien.
In der Nacht zum Sonntag schnappte sie drei junge Leute, die in den Kindergarten Komturstraße in Alt-Saarbrücken eingebrochen sind. Gegen 23 Uhr lief bei einer Wachschutzfirma ein Einbruchsalarm ein. Die Firma informierte die Polizei. Die rückte sofort aus, umstellte das Gebäude und nahm drei junge Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren fest.

Jungs crashen Lkw und Minibagger

In Altenwald drangen ein 13-Jähriger und ein 15-Jähriger am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages in das Gebäude einer Baufirma ein. Hier entwendeten sie neben technischem Gerät die Fahrzeugschlüssel des gesamten Fuhrparks. Mit mehreren Lastwagen des Unternehmens fuhren sie dann riskant durch die Gegend und beschädigten dabei vier Lkw, ein Minibagger und gleich auch noch das Firmengebäude. Warum sie das getan hätten? Aus purer Langeweile, so die Polizei.

Das übrige Diebesgut wurde mutwillig zerstört oder einfach weggeworfen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von etwa 25 000 Euro. Ein Anwohner hielt die beiden Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei fest.


Autos mit Gullideckeln beworfen

In der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag wurden derweil in Quierschied - Glashüttenstraße, in der Straße Sandkaul und in der Holzer Straße - insgesamt drei geparkte Pkw mutwillig beschädigt. Zwei Fahrzeuge wurden mit zuvor ausgehobenen Gullideckeln beworfen und hierdurch sowohl auf dem Dach als auch an der Fahrzeugseite beschädigt. Am dritten Personenwagen warfen die bisher unbekannten Täter mit einer Flasche die Heckscheibe ein. Es entstand ein Schaden von insgesamt etwa 3000 Euro.


Wasserrohrbruch in Gersweiler - Haus nicht mehr bewohnbar


"Erheblichen Sachschaden" an zwei Häusern stellten Feuerwehr und Polizei nach einem Wasserrohrbruch in Gersweiler fest. Das Rohr in der Küche im ersten Stock war gebrochen. Das Wasser hatte sich tagelang seinen Weg durch die Decke ins Erdgeschoss und den Keller gebahnt. Die Mieterin war nicht zuhause.

Bei der Decke entstand Einsturzgefahr. Das Haus kann von der Mieterin erstmal nicht mehr bewohnt werden. Durch das austretende Wasser wurde auch das angebaute Nachbaranwesen in Mitleidenschaft gezogen. Hier drang das Wasser durch die Hauswand in Küche und Waschküche ein.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein